claim.gif
Linux Magazin Linux User Easy Linux Ubuntu User International Linux Community
Erschienen in EasyLinux 06/2006

Editorial

Zum Jahrestag mal anrufen

Liebe Leserinnen und Leser,

Linux zeigt sich kommunikativ -- unter dem Satz lässt sich die Titelstrecke dieser EasyLinux-Ausgabe schön zusammenfassen. Dabei geht es um Telefonieren übers Internet (Voice over IP und Videotelefonie) und ums Chatten im IRC (Internet Relay Chat) sowie mit Instant Messengern:

Sich einen Überblick über all die inkompatiblen Chat- und Telefonieprotokolle zu verschaffen, ist gar nicht so einfach. Vielleicht interessieren Sie sich dafür, wie die EasyLinux-Redakteure im Internet kommunizieren? Dann lesen Sie doch unseren zweiseitigen Einblick in die Lieblingsprogramme der Kollegen ab Seite 40.

Treiber-Desaster

Der Plan klang vernünftig: Da wir in dieser Ausgabe Software für Videotelefonie vorstellen, gehört auch ein Test von Webcams ins Heft. Also haben wir Testgeräte besorgt; 13 Stück schafften es auch pünktlich in die Redaktion.

Der Test verlief dann aber deutlich anders als geplant: Nicht eine einzige Webcam funktionierte unter aktuellen Linux-Distributionen. Details lesen Sie ab Seite 42, und zusätzliche Hintergrundinformationen gibt es in unserem Basics-Artikel ab Seite 66.

Drei Jahre EasyLinux

Mit der aktuellen Ausgabe wird EasyLinux drei Jahre alt: Nummer 06/2003 war die Erstausgabe. Wenn Sie uns schon so lange lesen, erinnern Sie sich vielleicht an Red Hat Linux 8.0 und Suse Linux 8.1 (damals noch "SuSE" geschrieben) -- das waren beim Start die offiziellen EasyLinux-Distributionen.

Damals wie heute war und ist es unser Anspruch, Ihnen den Einstieg in Linux so leicht wie möglich zu gestalten. Ein Haupthindernis dabei bleibt das Thema Hardware, wie es der Webcam-Test auch diesen Monat wieder leidvoll bestätigt. Dabei legen sowohl die Linux-Entwickler als auch die Hardware-Hersteller der Redaktion und Ihnen, den Anwendern, weiterhin Steine in den Weg -- manche Programmierer sehen in Linux ein System, das nicht für "normale" Desktop-Anwender gedacht ist, und sie konzentrieren sich stattdessen auf den so genannten "Enterprise-Markt".

Unser Ziel ist es aber, Linux auf dem Desktop -- und das vor allem auf den privaten PCs daheim -- voranzubringen. Denn auch und gerade Heimanwender profitieren von der Stabilität und (Netzwerk-) Sicherheit des Betriebssystems mit dem Pinguin.

Hans-Georg Eßer
Chefredakteur

Dieser Online-Artikel kann Links enthalten, die auf nicht mehr vorhandene Seiten verweisen. Wir ändern solche "broken links" nur in wenigen Ausnahmefällen. Der Online-Artikel soll möglichst unverändert der gedruckten Fassung entsprechen.

Druckerfreundliche Version | Feedback zu dieser Seite | Datenschutz | © 2018 COMPUTEC MEDIA GmbH | Last modified: 2008-11-05 16:56

Nutzungsbasierte Onlinewerbung

[Linux-Magazin] [LinuxUser] [Linux-Community] [Admin-Magazin] [Ubuntu User] [Smart Developer] [Linux Events] [Linux Magazine] [Ubuntu User] [Admin Magazine] [Smart Developer] [Linux Magazine Poland] [Linux Community Poland] [Linux Magazine Brasil] [Linux Magazine Spain] [Linux Technical Review]