claim.gif
Linux Magazin Linux User Easy Linux Ubuntu User International Linux Community
Erschienen in EasyLinux 07/2004   »   Ausgabe bestellen

Neues Gerät entdeckt...

Liebe Leserinnen und Leser,

Hardware-Themen sind unter Linux immer besonders spannend, weil man vor einer Testreihe nie weiß, was man erwarten kann: Funktionieren alle Geräte, nur wenige oder keines? Und wenn man sie zum Laufen bringt, arbeiten sie dann gut?

Das EasyLinux-Team hat für diese Ausgabe gleich zwei populäre Gerätekategorien unter die Lupe genommen: Wireless-LAN- (WLAN-) Karten und Webcams.

WLAN-Tragödie mit Happy End

Die Vorbereitungen für die beiden WLAN-Artikel haben der Redaktion fast Tränen in die Augen getrieben: Auf den ersten Blick sieht die Situation recht hoffnungslos aus; wer einfach im Laden eine x-beliebige WLAN-Karte kauft, wird unter Linux mit extrem großer Wahrscheinlichkeit Bruchlandung erleiden.

Das liegt mal wieder -- wie so oft -- daran, dass die Hersteller nicht verraten wollen, wie ihre Chips angesteuert werden; erschwerend kommt hinzu, dass es gerade im WLAN-Bereich üblich ist, mitten in der Produktion den verwendeten Chipsatz auszutauschen, ohne den Produktnamen zu ändern. Windows-Anwender merken davon nichts, denn der vom Hersteller bereitgestellte Treiber wird natürlich ausgetauscht. Aber unter Linux sieht der PC nach dem Chipsatz-Wechsel nur noch eine völlig unbekannte Karte, obwohl eine gleichnamige (und gleich aussehende) Karte, die drei Monate früher aus dem Werk kam, problemlos lief.

Klar: Alle müssen sparen, aber wenn Hersteller bewusst in Kauf nehmen, dass ein bereits von Linux unterstütztes Gerät nach einer Änderung nicht mehr läuft, bloß damit die Produktion pro Stück fünf Cent billiger wird, ist das mehr als ärgerlich.

Wir haben uns aber von diesen grundsätzlichen Ärgernissen nicht abhalten lassen und präsentieren Ihnen Lösungswege: Im Artikel ab Seite 72 beschreiben wir, unter welcher Distribution Sie welche Geräte in Betrieb nehmen können -- und wie es geht.

Windows unter Linux

Schwerpunkt dieser Ausgabe ist aber die Windows-Emulation. Ab Seite 12 stellen wir zwei Lösungen vor: CrossOver Office bringt die wichtigsten Windows-Programme unter Linux zum Laufen, und VMware geht noch einen Schritt weiter, indem es einen kompletten PC emuliert, auf dem Sie Windows selbst und beliebige Windows-Anwendungen installieren können.

Die erste Lösung ist günstig (ab 30 Euro) und einfach einzurichten, die zweite ist teurer (220 Euro + Windows-Lizenz) und schwieriger einzurichten, unterstützt dafür aber sämtliche Windows-Software. Glücklicherweise können Sie beide Programme vor dem Kauf testen.

Easy-Distributionen

Das Distributionsrad dreht sich weiter: Mit dem Erscheinen von SuSE Linux 9.1 passen wir erneut die Liste der von EasyLinux unterstützten Distributionen an -- diese sind jetzt SuSE Linux 9.0/9.1, Red Hat Linux 9 und Mandrake Linux 9.2; die alte SuSE-Version 8.2 fällt mit dieser Ausgabe heraus.

Hans-Georg Eßer

Chefredakteur

Dieser Online-Artikel kann Links enthalten, die auf nicht mehr vorhandene Seiten verweisen. Wir ändern solche "broken links" nur in wenigen Ausnahmefällen. Der Online-Artikel soll möglichst unverändert der gedruckten Fassung entsprechen.

Druckerfreundliche Version | Feedback zu dieser Seite | Datenschutz | © 2018 COMPUTEC MEDIA GmbH | Last modified: 2007-01-25 17:15

Nutzungsbasierte Onlinewerbung

[Linux-Magazin] [LinuxUser] [Linux-Community] [Admin-Magazin] [Ubuntu User] [Smart Developer] [Linux Events] [Linux Magazine] [Ubuntu User] [Admin Magazine] [Smart Developer] [Linux Magazine Poland] [Linux Community Poland] [Linux Magazine Brasil] [Linux Magazine Spain] [Linux Technical Review]