claim.gif
Linux Magazin Linux User Easy Linux Ubuntu User International Linux Community
Erschienen in EasyLinux 04/2005   »   Ausgabe bestellen

Schwarz auf Weiß

Liebe Leserinnen und Leser,

schon in den 80er Jahren wurde das "papierlose Büro" angekündigt: Dank des Einsatzes von PCs sollten mittelfristig alle typischen Bürovorgänge auf rein elektronische Verfahren umgestellt werden -- das Ende für die Papier- und Druckindustrie?

Es ist anders gekommen. Wenn ich die Papierstapel neben dem Bürodrucker und die Inhalte der Papierkörbe in den Redaktionsräumen betrachte, glaube ich sogar, dass sich der Papierverbrauch durch den Einsatz moderner Computer-Technik noch vervielfacht hat: Wie schnell ist im Internet ein interessantes Dokument gefunden und ausgedruckt, das dann bei näherer Betrachtung doch unbrauchbar ist. Hat man sich vor 15 Jahren noch gut überlegt, ob man den Nadeldrucker mit 30 Seiten Text quälen soll, spielt dieser Gedanke bei der Geschwindigkeit aktueller Geräte keine Rolle mehr.

Was man schwarz auf weiß hat, ...

Dinge zu Papier zu bringen, bleibt also wichtig; das gilt auch für Linux-Anwender. Deswegen widmet sich der Schwerpunkt dieser Ausgabe dem Drucken. Besonders populär ist zur Zeit der Ausdruck von Fotos. Finanziell lohnt es sich zwar nicht, die Urlaubsbilder mit teurer Tinte auf Fotopapier zu drucken -- da ist der digitale Fotoservice deutlich günstiger --, aber es macht Spaß. Im ersten Artikel nehmen wir zwei aktuelle Fotodrucker von HP und Epson unter die Lupe; einer eignet sich -- wenn Sie einen Trick anwenden, den wir Ihnen zeigen -- auch zum Bedrucken von CD-Rohlingen.

Haben Sie mehrere Rechner über ein Netzwerk verbunden, ist auch der Einsatz eines Printservers sinnvoll: Der schließt den Drucker ans Netz an, so dass Sie ihn von jedem Rechner aus mit Druckdaten beschicken können. Wie Sie so ein Gerät einrichten, beschreiben wir ab Seite 15.

Geht vor lauter Druckaufträgen die Übersicht verloren, starten Sie den KJobViewer, den wir ab Seite 18 beschreiben: Schon sehen Sie, welche Dokumente noch in der Warteschlange stehen, und werfen überlange Druckjobs einfach raus.

Wie Sie an den Standard-Konfigurationsprogrammen Ihrer Distribution vorbei mit KDEs eigener Druckereinrichtung arbeiten und damit bessere Druckergebnisse erreichen, verrät der Workshop ab Seite 20.

... kann man getrost scannen, ändern und ausdrucken

Im letzten Artikel der Titelstrecke geht es dann um die beliebten Multifunktionsgeräte: Als Drucker, Scanner, Kopierer und Fax sind sie bei kleinem Preis vielfältig einsetzbar, unter Linux aber nicht leicht einzurichten -- Grund genug, das einmal genauer zu untersuchen.

Wer danach noch mehr über das Drucken erfahren will und auch in den Artikeln im EasyLinux-Archiv auf unserer Web-Seite nicht genug Stoff gefunden hat, den wird die Rezension des Buchs "Drucken unter Linux" auf Seite 11 interessieren.

Steuern und Video

In dieser Ausgabe testen wir neben der Hardware noch zwei Produkte: Der Steuerhelfer "Tax 2005 Professional" läuft auch unter Linux (ab Seite 76), und wer Linux noch gar nicht kennt oder sein Wissen erweitern will, kann das -- papierlos -- mit einem Video-Training erledigen (ab Seite 74).

Hans-Georg Eßer
Chefredakteur

Dieser Online-Artikel kann Links enthalten, die auf nicht mehr vorhandene Seiten verweisen. Wir ändern solche "broken links" nur in wenigen Ausnahmefällen. Der Online-Artikel soll möglichst unverändert der gedruckten Fassung entsprechen.

Druckerfreundliche Version | Feedback zu dieser Seite | Datenschutz | © 2018 COMPUTEC MEDIA GmbH | Last modified: 2007-04-05 11:10

Nutzungsbasierte Onlinewerbung

[Linux-Magazin] [LinuxUser] [Linux-Community] [Admin-Magazin] [Ubuntu User] [Smart Developer] [Linux Events] [Linux Magazine] [Ubuntu User] [Admin Magazine] [Smart Developer] [Linux Magazine Poland] [Linux Community Poland] [Linux Magazine Brasil] [Linux Magazine Spain] [Linux Technical Review]