claim.gif
Linux Magazin Linux User Easy Linux Ubuntu User International Linux Community
Erschienen in EasyLinux 07/2005   »   Ausgabe bestellen

Editorial

Debianer an Bord?

Liebe Leserinnen und Leser,

in der letzten Ausgabe haben wir erstmals Heft-CD und Update-DVD (Service Kit) beigelegt, und wir waren sehr gespannt auf Ihr Feedback. Die ersten Reaktionen sind nun bei uns eingetroffen, und wir freuen uns, dass die Umstellung von der Mehrheit der Leser sehr gut aufgenommen wurde! Der höhere Kaufpreis schreckt die meisten nicht ab, weil der Mehrwert gut ist.

Einige -- auch kritische -- Mails finden Sie auf der Leserbriefseite; hier noch mal der Hinweis für alle, denen 5,50 Euro zu viel für eine Computer-Zeitschrift sind: Im Abo können Sie EasyLinux auch ohne Datenträger und zum alten Abo-Preis erhalten ("No-Media-Abo").

Leserumfrage: Distributionen
Suse Linux60,7 %
Mandrake Linux 7,5 %
Fedora Core 4,3 %
Knoppix15,9 %
Ubuntu Linux 9,2 %
Andere 3,5 %

Debian

Auch an der Online-Umfrage hatten sich zum Redaktionsschluss schon sehr viele Leser beteiligt, dafür herzlichen Dank! Für uns überraschend war die Erkenntnis, dass ein beachtlicher Anteil von Ihnen eine Debian-Linux-Variante verwendet, an erster Stelle Knoppix (ca. 16 %) und gleich dahinter Ubuntu Linux (ca. 9 %).

Die Zahlen sind noch vorläufig (siehe Tabelle), aber auf das große Interesse an Debian Linux gehen wir schon in dieser Ausgabe ein, indem wir bei den Tipps und Tricks eine Doppelseite zu Debian-Varianten einführen (ab Seite 70).

Video und TV

Unser aktueller Schwerpunkt widmet sich "laufenden Bildern": Hier geht es um Fernsehempfang (analog und digital) und Video-Bearbeitung.

Für digitales Fernsehen (DVB) nutzt man unter Linux das Programmpaket VDR (Video Disk Recorder): Das erlaubt nicht nur einfaches Betrachten der TV-Ausstrahlungen, sondern macht Ihren Linux-PC zum komfortablen Videorecorder. Wie Sie dazu vorgehen müssen, verrät der Artikel ab Seite 24.

Auch wenn analoges Antennenfernsehen bald der Vergangenheit angehören wird, sind Analog-TV-Karten noch nützlich, beispielsweise für den Empfang von Kabelfernsehen. Darum werfen wir ab Seite 16 einen Blick auf diese ältere Generation der Fernsehempfänger. Das Programm solcher Karten betrachten Sie mit Xawtv oder Kdetv -- beide Tools stellen wir ab Seite 20 bzw. 22 vor.

Liegen Videodateien im richtigen Format auf der Platte, kann man sie mit Kino oder MainActor auch schneiden; alternativ holen diese Programme auch Videos aus der digitalen Videokamera. Einen vergleichenden Workshop finden Sie ab Seite 30. Das Ergebnis des Videoschnitts schaut man sich schließlich mit einem Video-Player an; MPlayer ist einer der beliebtesten Wiedergabekünstler (ab Seite 18).

Hintergrundwissen zu Video- und TV-Formaten bietet der Artikel in der Basics-Rubrik ab Seite 52. Und wer nicht sehen, sondern nur hören will, findet mit dem Artikel zum Thema Internet-Radio auf Seite 48 noch eine Ergänzung der medialen Titelstrecke.

Hans-Georg Eßer
Chefredakteur

Dieser Online-Artikel kann Links enthalten, die auf nicht mehr vorhandene Seiten verweisen. Wir ändern solche "broken links" nur in wenigen Ausnahmefällen. Der Online-Artikel soll möglichst unverändert der gedruckten Fassung entsprechen.

Druckerfreundliche Version | Feedback zu dieser Seite | Datenschutz | © 2018 COMPUTEC MEDIA GmbH | Last modified: 2007-04-05 11:10

Nutzungsbasierte Onlinewerbung

[Linux-Magazin] [LinuxUser] [Linux-Community] [Admin-Magazin] [Ubuntu User] [Smart Developer] [Linux Events] [Linux Magazine] [Ubuntu User] [Admin Magazine] [Smart Developer] [Linux Magazine Poland] [Linux Community Poland] [Linux Magazine Brasil] [Linux Magazine Spain] [Linux Technical Review]