claim.gif
Linux Magazin Linux User Easy Linux Ubuntu User International Linux Community
Erschienen in EasyLinux 04/2007   »   Ausgabe bestellen

EasyLinux 04/2007

Aktuell

Titel

  • Die Zukunft der Vergangenheit (S. 22)
    Die ältesten bekannten Aufzeichnungen der Menschheit sind rund 28.000 Jahre alt und befinden sich in einer Höhle in Aquitanien. In unserem Titelthema Datensicherung beschäftigen wir uns mit der Frage, ob und wie Sie auch für Ihre Daten eine lange Lebensdauer erreichen.
  • Datensicherung mit Bordmitteln (S. 24)
    Jeder Linux-PC hat die wichtigsten Werkzeuge zur Datensicherung schon an Bord. Wir zeigen Ihnen, wie Sie damit eine nachhaltige Backupstrategie verfolgen.
  • Datensicherung scheibchenweise (S. 28)
    Auf CDs und DVDs sichern Sie Ihre Daten besonders günstig. Auch hier bringen Linux-PCs alle Voraussetzungen für haltbare Backups mit. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.
  • Speicher ohne Ende (S. 30)
    Der größte Datenspeicher der Welt ist das Internet. Aktuelle Angebote zeigen, dass Sie diese Kapazitäten zunehmend auch für das private Backup nutzen können. Wir geben eine Übersicht.
  • Test: Externe Festplatten (S. 34)
    Externe Zusatzplatten helfen, wenn die interne Festplatte aus allen Nähten platzt. Wir stellen Ihnen sieben mobile Festplatten vor.
  • Test: Aktuelle USB-Sticks (S. 38)
    USB-Sticks sind so groß wie ein Feuerzeug, durch das Fehlen beweglicher Teile robust und zuverlässig und damit gut für kleinere Backups geeignet. Wir haben uns aktuelle Modelle angeschaut.
  • Dateien verschlüsseln (S. 41)
    Neben dem Schutz vor Verlust gilt es, auch unerlaubte Zugriffe durch Fremde zu verhindern. Dazu verschlüsseln Sie Ihre Dateien. Wir zeigen, das mit Linux-Bordmitteln geht, und zwar für ganze Verzeichnisse oder sogar Partitionen.

Workshop

  • Google Desktop, das virtuelle Fundbüro (S. 47)
    Sprichwörter sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Wo es früher "Ordnung muss sein" hieß, sorgt heute Google Desktop für Durchblick im Chaos.
  • OpenSuse 10.3 installieren (S. 50)
    Das brandneue OpenSuse 10.3 finden Sie auf der Heft-DVD, und in diesem Artikel helfen wir Ihnen bei der Installation und zeigen, welche Neuigkeiten Version 10.3 bietet.
  • OpenSuse 10.3: Internetzugang (S. 58)
    Nach der Installation richten Sie mit dieser Anleitung den Internetzugang unter OpenSuse 10.3 ein -- via Modem, ISDN, DSL oder WLAN.
  • Panoramabilder selbst gemacht (S. 62)
    Panoramaaufnahmen beeindruckender Landschaften sind mit normalem Kamera-Equipment nur schwer herzustellen. Die Bildbearbeitung Hugin hilft Ihnen deshalb beim Aneinandernähen ("Stitchen") mehrerer Einzelfotos.
  • HDTV-Fernseher am Linux-PC (S. 66)
    Es heißt, der Siegeszug der HDTV-Fernseher im Breitformat und mit hoher Auflösung hat begonnen. Wenn Sie so ein modernes Gerät besitzen, können Sie es auch an den Linux-PC anschließen und so z. B. Fotos und Videodateien in guter Qualität betrachten.
  • Immer aktuell mit dem Newsfeed-Reader Liferea (S. 70)
    Um immer mit den neusten Nachrichten verorgt zu sein, müssen Sie nicht den ganzen Tag surfen. Der Newsfeed-Aggregator Liferea erledigt das für Sie.
  • Schöner starten mit KBFX (S. 73)
    Jetzt ist Schluss mit dem eintönigen K-Menü auf dem Linux-Desktop. Mit KBFX und wenigen Handgriffen gestalten Sie Ihre Arbeitsumgebung neu. Wir verraten Ihnen, wie Sie das machen.
  • Das eigene Briefpapier (S. 76)
    Mit OpenOffice eine Briefpapier-Vorlage zu erstellen, ist keine Kunst. In diesem Workshop basteln Sie eine Vorlage, die Sie wahlweise mit leerem oder vorbedrucktem Briefpapier nutzen können.
  • Kivio erstellt Flussdiagramme (S. 80)
    Flussdiagramme zeigen übersichtlich Strukturen und Zusammenhänge auf. Mit Kivio entwerfen Sie solch anspruchsvolle Grafiken problemlos selbst.
  • Neue Features für Amarok (S. 84)
    Amarok ist ein solider Media-Player für Linux. Von anderen Programmen hebt er sich durch die Möglichkeit ab, durch Erweiterungen viele Zusatzfunktionen zu ergänzen.

Tipps und Tricks

Test

  • Kubuntu 7.10 (S. 112)
    Im Oktober ist die neue Version von Ubuntu 7.10 erschienen. Wir haben uns vorab die letzte Betaversion der KDE-Variante Kubuntu angesehen.
  • Mandriva Linux 2008.0 (S. 114)
    Auch die französische Distribution wurde runderneuert. Was das neue Mandriva Linux kann, lesen Sie hier.
  • Kinderüberraschung mit Juxlala (S. 118)
    Dass es für jede Altersklasse eine passende Linux-Distribution gibt, beweist Juxlala. Wir haben uns die Live-CD mit Spielen für Vorschulkinder angeschaut.
  • PCLinuxOS 2007 (S. 120)
    Von Mandriva abgeleitet ist das Live-Linux-System PCLinuxOS, das sich besonders um Linux-Einsteiger bemüht. Die auch auf Platte installierbare Version 2007 haben wir auf die Heft-DVD gebrannt, und dieser Artikel stellt sie vor.
  • Nero Linux 3.0 (S. 122)
    Unter Windows ist Nero Burning ROM eines der Standardprogramme für das Brennen von CDs und DVDs. Ob die Linux-Version in Version 3 dieselbe Qualität bietet und dem Linux-Klassiker K3b Konkurrenz macht, haben wir getestet.

Guru-Training

  • Manuelle Ablage (S. 125)
    Fortgeschrittene Anwender sichern ihre Daten direkt von der Shell aus. Das geht schnell und erlaubt mehr Finetuning als GUI-Programme. Wir geben Ihnen das nötige Know-how an die Hand.
Aktueller Inhalt



Druckerfreundliche Version | Feedback zu dieser Seite | Datenschutz | © 2017 COMPUTEC MEDIA GmbH | Last modified: 2008-11-05 17:27

Nutzungsbasierte Onlinewerbung

[Linux-Magazin] [LinuxUser] [Linux-Community] [Admin-Magazin] [Ubuntu User] [Smart Developer] [Linux Events] [Linux Magazine] [Ubuntu User] [Admin Magazine] [Smart Developer] [Linux Magazine Poland] [Linux Community Poland] [Linux Magazine Brasil] [Linux Magazine Spain] [Linux Technical Review]