[EasyLinux-Suse] 2PC mit PPPoE

Uwe Herrmuth u.herrmuth at gmx.de
Mon Sep 3 20:56:08 CEST 2007


Hallo Ueli,

Am Montag, 3. September 2007 20:18 schrieb ruthueli:

> > Ist technisch überhaupt kein Problem;
> > Entweder verwendest Du einen Switch/Hub (empfiehlt z.B. Freenet)
> > oder Du stattest einen Deiner (Linux-) Rechner mit zusätzlichen
> > Netzwerkkarten aus und verwendest in als Router.

snip

> Hallo Norbert
>
> Kannst du mal im Detail beschreiben, wie man das macht mittels
> Masquerading? Mille grazie, Ueli

Ohne Norbert jetzt irgendwie vorgreifen zu wollen, nur weil ich das heute halb 
durch Zufall hinbekommen hab:

Aufgabenstellung war:
Linux PC als Router zwischen einem WLAN-Netz und dem Internet.
Also der Router-PC hängt mit seiner Netzwerkkarte am DSL-Modem und bekommt von 
dem eine feste IP 192.168.1.110. Zusätzlich hat er eine WLAN-Karte die mit 
der IP 192.168.2.111 konfiguriert ist. Die Firewall hab ich mit Firestarter 
konfiguriert und da folgende Eintragungen gemacht:

Unter Richtlinien für ausgehenden Verkehr
Einschränkende Voreinstellung (Whitelist Verkehr)
Verbindungen zulassen zu Rechner
192.168.2.100 (WLAN-Netz)
Verbindungen zulassen von lokalem Rechner
192.168.2.100
Erlaube Dienst		Port		für
HTTP			80		firewall

Unter Richtlinien für eingehenden Verkehr
Erlaube Verbindungen von Rechner
192.168.2.100
Dienst weiterleiten		Firewall-Port		zu				Port
HTTP				80				192.168.2.100		80

Das war´s. Im Prinzip sollte sich das für das im Thread anstehende Problem 
übertragen lassen.

Viele Grüße
Uwe
-- 
OS: SuSe Linux 9.3 Kernel 2.6.11.4 KDE 3.4.0