[EasyLinux-Suse] Pro-Linux News: Eric Raymond attackiert Microsoft wegen Vorgehen bei OOXML

Uwe Herrmuth u.herrmuth at gmx.de
Die Sep 4 17:18:03 CEST 2007


Hi Stefan,

Am Dienstag, 4. September 2007 16:57 schrieb Stefan Luetje:

> Meiner Meinung schafft es M$ nicht noch einmal dermaßen die Wahlen zu
> betrügen und was ich bisher über Open XML gelesen habe, glaube ich auch
> nicht, daß die bis zum März 08 alle Mängel beseitigt bekommen.

Das beileibe nicht, aber wozu auch. Sie haben es in gut 10 Jahren (oder ist es 
noch länger her) ja auch nicht geschafft die Fehler der ersten Excel-Version 
zu beseitigen - ja und? Es ist trotzdem noch immer das meistgenutzte 
Office-Paket. Das Ganze auf den MAC zu portieren war für den Marktanteil ein 
genialer Schachzug.
Was ich sagen will, wir sollten zwar den Kopf nicht in den Sand stecken, aber 
doch den Tatsachen ins Auge blicken. Wir sind als Linux-(OpenOffice)-Anwender 
immer noch in der Minderheit.
Mußte ich dieser Tage erst wieder feststellen, als ich bei einem 
Soundkartenhersteller mal nach Linux-Treibern nachfragte.
Oder halt bei meinem Steuerprogramm. Da hab ich den Hersteller auch mal 
gefragt, wann denn mal mit einer Linux-Version zu rechnen ist, oder 
wenigstens nicht der IE und das Internet als Installationsvoraussetzung.
Antwort kurz und knapp - 95% ihrer Kunden verwenden Windows - da können sie 
nicht noch Geld in die Entwicklung einer Linux-Version stecken.

Viele Grüße
Uwe

-- 
OS: SuSe Linux 9.3 Kernel 2.6.11.4 KDE 3.4.0