[EasyLinux-Suse] Einrichten eines Servers für Heimnetzwerk

Josef Goebels Josef.Goebels at techno.ms
Son Mar 15 17:19:21 CET 2009


Wolfgang Voelker schrieb:
> Hallo Josef,
>
> Josef Goebels schrieb:
>   
>> Hallo Liste, hallo Netzwerker,
>> nun habe ich meinen Rechner, der als Server vorgesehen ist, 48 Std.
>> getestet. Nun will ich den Server Konfigurieren und meine Gedanke dazu
>> hier ausbreiten, damit, wenn ich Fehler mache, von Euch gleich ein Veto
>> kommt.
>> Zunächst zur Hardware des Servers: Ein alter IBM-Rechner mit einem
>> Pentium P4, 512 MB Arbeitsspeicher und drei Festplatten. Die erste
>> Festplatte ist 40 GB groß und auf dieser habe ich "swap" (4GB) und den
>> Rest als "/". Auf zwei 1TB-Festplatten (im Raid 1) betrieben befindet
>> sich Home. Im Endausbau werden 4 Clients installiert sein, zur Zeit
>> allerdings nur 3. Über "ping IP-Adresse" können alle vorhandenen Rechner
>> über einen ADSL-Router und einem Switch mit einander korrespondieren.
>> Sollte das alles gut laufen, sollte über dem Server mindesten ein
>> Laser-Drucker im Netz bereitgestellt werden.
>> Nun möchte ich im Home des Servers für jeden Client ein Verzeichnis mit
>> unverwechselbaren Namen einrichten auf die Jeder im Netz  Zugriff hat.
>> Birgt dieser erste Arbeitsschritt irgendwelchen Unsinn?
>>
>>
>>   
>>     
> Eigentlich nicht. Nur die 4 GB swap sind extrem großzügig bemessen. 1GB
> wäre schon mehr als üppig gewesen.
>
> Gruß
>
> Wolfgang
>
>   
Hi Wolfgang,
einen schönen Sonntagsgruß. Swap habe ich so großzügig bemessen, weil
ich auch den Arbeitsspeicher noch ausbaue, es besteht die Möglichkeit
auf dem jetzigen Board bis 2 GB zu installieren. Also ich habe den
ersten Client-Rechner schon eingebunden und das hat geklappt. Bei der
Konfiguration mit Yast, ist mir der Begriff "fsid=" im Zusammenhang mit
der Verzeichnisfreigabe aufgefallen, kannst Du damit etwas anfangen? Ich
frage deshalb, weil von vier freigegebenen Verzeichnissen, nur eins mit
"fsid" auf der Server-Seite eingeleitet wurde. Kann ich eigentlich die
Serversoftware auf der Clientseite ganz löschen?
Ich bin bei meiner Konfiguration zu der Überzeugung gelangt, dass es
doch sinnvoller ist nur ein Verzeichnis auf dem Server frei zu geben und
auf dieses von allen Clients zuzugreifen, dann kann sich jeder noch die
gewünschten eignen Verzeichnisse nach Wunsch erstellen und es lassen
sich dann auch für die einzelnen Verzeichnisse besser Schreib- und
Leserechte vergeben. Klappen tut die Geschichte allerdings schon.

Dank und Gruß

Josef
>
> ----
>   
> ------------------------------------------------------------------------
>
> _______________________________________________
> Suse mailing list
> Suse at easylinux.de
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse
>