[EasyLinux-Suse] Mailingliste

Matthias Müller elv_matth.mueller at web.de
Sa Jan 1 17:20:43 CET 2011


Hallo,

Am Samstag, 1. Januar 2011 schrieb alexander.wittstadt at free.fr:
snip
> dass es sich nicht automatisch reparieriert und mir den Befehl:
> bash# mount -n -o remount,rw /
> Als Antwort erhalte ich dann: if ‘bash#’ is not atypo you can use
> command-not-found to lookup the package that contains it like this:
> cnf bash#. Wenn ich cnf bash# eigegeben habe kommt bash# command not
> found. Dann kommt eine rote Zeile mit  (repair filesystem) #
Der Rat von Stefan ist gut, solltest du auf jeden Fall machen. 
Die Sache mit fsck solltest du auch machen und zwar _vor_ dem folgenden.
	fsck /

Ich vermute, dass du den Befehl folgendermaßen eingibst:
	bash# mount -n -o remount,rw /

Lass mal "bash#" weg und verwende nur: mount -n -o remount,rw /

-- 
Mit freundlichen Grüßen
Matthias Müller
(Benutzer #439779 im Linux-Counter http://counter.li.org)
PS: Bitte senden Sie als Antwort auf meine E-Mails reine 
Text-Nachrichten!
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 489 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20110101/7963a959/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse