[EasyLinux-Suse] Bootproblem ohne externe HD

Peter Steffinger trommelpeter at web.de
Mi Jan 5 11:29:03 CET 2011


NACHTRAG:
http://www5.pic-upload.de/05.01.11/4wsrvsj4yapi.png
auf diesem Bild siest du die richtigen Einstellungen.

Aber du kannst den Mointpoint auch ganz weglassen, so das die Externe per 
hotpluging eingehängt wird.


Am Mittwoch, 5. Januar 2011, 11:19:20 schrieb Peter Steffinger:
> Hallo Bernhard
> 
> Am Mittwoch, 5. Januar 2011, 10:55:12 schrieb Bernhard Platz:
> > ch habe unter openSUSE 11.3 meine externe USB-Festplatte neu
> > partitioniert und mit ext4 formatiert. Funktioniert auch problemlos für
> > die vorgesehenen backups.
> > Aber: wenn die ext.Festplatte ausgeschaltet ist (da sie nur als
> > backup-medium    dienen soll, muß und soll sie ja nicht dauernd
> > mitlaufen) bootet der PC nicht mehr.
> > 
> > Fehlermeldung:
> >         fsck failed for at least one filesystem (not /)
> >         Please repair manually and reboot
> >         The root filesystem is already mounted read-write
> >         Attention: Only CONTROL-D will reboot th system in this
> >         maintanance
> > 
> > mode Shutdown or reboot will not work
> > 
> >         Give root password for login:
> Schau mal unter Yast -> Partitionerer nochmal genau nach welche
> Einstellungen da sind für deine externe Festplatte.
> Ich bin mir ziemlich sicher das da ein fester Mountpoint für deine externe
> Festplatte eingestellt ist. Den festen Mountpoint musst du aus den
> Einstellungen entfernen.
> Eine gute Option wäre zB "durch Benutzer einhängbar"
> 
> 
> Viele Grüße
> Peter


-- 
########################################################################
Kernel: Linux 2.6.34.7-0.5-desktop i686 ; Distribution: openSUSE 11.3 (i586)
             KDE:  4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3"
########################################################################


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse