[EasyLinux-Suse] Zugriffstrechte

Matthias Müller elv_matth.mueller at web.de
Mo Nov 11 07:45:33 CET 2013


Hallo,

Hier muss ich mal Widerspruch einlegen.

Am Sonntag 10 November 2013 schrieb Richard Kraut:
> Am Sonntag, den 10.11.2013, 18:43 +0100 schrieb Horst Schwarz:
> > Die Platte ist unter "/" eingehängt.
> > Das habe ich bei deinen Vorschlägen berücksichtigt.
> 
> Nach '/' wird von Natur aus nie und nimmer ein Wechseldatenträger
> gemounted. Außer dieser wird als Systemdatenträger genutzt - sprich von
> diesem das System gebooted.
Man kann sehr wohl einen Wechseldatenträger unter / einhängen. Von diesem 
muss auch nuicht unbedingt gebootet werden.
Ich habe eine 2 TB-USB-Platte als Datengrab eingebunden:

/dev/sdb5   296119168 125936692 155140428   45% /media/externZweiVideo
/dev/sdb6   296119168  16200260 264876860    6% /media/externZweiMusik
/dev/sdb7   396912880 243782520 132968312   65% /media/externZweiDaten
/dev/sdb8   127354628  10963696 109921608   10% /media/externZweiSicher

und das funktioniert sehr gut.

> 
> > Ist es nicht einfacher, die Platte ganz vom System zu nehmen
> > (aus der Partitionier-Liste zu löschen) und wieder einzustecken.
> > 
> > Dann sollte m.E. alles wieder in Ordnung sein?
> 
> In der Datei /etc/fstab dürfen heutzutage keine Wechselmedien mehr
> eingetragen werden. Was und wie mit einem Wechselmedium beim anstecken
> oder einlegen passiert regelt heute udev bzw. dessen Regeln.
Das ist nur die halbe Wahrheit. Wenn die Medien ständig am Rechner bleiben 
sollen, müssen die sogar in die /etc/fstab, wenn sie nicht jedesmal von 
Hand eingebunden werden sollen. Das funktioniert aber nicht als normaler 
Benutzer, sondern setzt root-Privilgien voraus, weil das System die 
Dateisystem bereits beim Booten erkennt.

Und: wer bootet? Ebend!

> 
> Oder habe ich jetzt was falsch verstanden?
Mal unmissverständlich: ja


-- 
Mit freundlichen Grüßen
Matthias Müller
(Benutzer #439779 im Linux-Counter http://counter.li.org)
PS: Bitte senden Sie als Antwort auf meine E-Mails reine Text-Nachrichten!
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 490 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20131111/2e5f8be0/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse