[EasyLinux-Suse] Symbol im Text ändern

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Do Okt 10 11:21:01 CEST 2013


Am 09.10.2013, 20:01 Uhr, schrieb Frank Zander <lordzander at gmx.de>:

Hallo Frank.
>
> das war ja nur ein Beispiel!
>
> Es geht um alle möglichen Ordner und Unterordner.

Das meinte ich mit Betreff verfehlt meinerseits.

Ich habe mal in yast-System-Sprachen dort bei
Deteils den Haken bei UTF8-Kodierung verwenden rausgenommen.
Nach Runter- und wieder Hochfahren sieht es bei mir so aus:

http://picpaste.de/Bildschirmfoto22-pt1RyfIM.png

Also Probleme bei z.B. Ä,Ö,Ü.

Wenn ich das wieder umstelle,ist nach dem Neustart wieder
alles okay.

http://picpaste.de/Bildschirmfoto23-ZnRvbBZr.png

Bei mir scheint also alles utf-8-codiert zu sein.
Welcher Zeichensatz bei der Erstellung deiner Ordner
verwendet wurde,weiß ich nicht.
Trotzdem kann ich die Ordner mit Dolphin öffnen,Konqueror
hab ich nicht probiert.
Eigentlich versuche ich,Umlaute und Sonderzeichen zu vermeiden in
Datei-und Ordnernamen,da ich auch zwischen Windows und Linux
kopiere,bzw. externe Festplatten ntfs-formatiert sind.

http://wiki.ubuntuusers.de/Zeichensatz-Konverter

http://www.heise.de/ct/hotline/Linux-vermatscht-Umlaute-326142.html

Beim Hin-und Herkopieren kann das Probleme machen,auch wenn ich
fat32 nicht mehr benutze.

Jedenfalls lassen sich die Ordner trotzdem öffnen bei mir.
Bei dir nicht.
Ich nehme an,daß Du schon in Eigenschaften im Dateimanager
geguckt hast,ob da was drin ist (Rechtsklick auf den Ordner),
Allgemein und Berechtigungen?
Hast Du auch mit anderen Dateimanagern versucht,z.B.
Konqueror versucht,so einen Ordner zu öffnen?

Gruß Heiko.


-- 
Erstellt mit Operas E-Mail-Modul: http://www.opera.com/mail/


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse