[EasyLinux-Suse] KDE 3.5

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Mo Okt 14 20:18:28 CEST 2013


Am 14.10.2013, 19:29 Uhr, schrieb H.-Stefan Neumeyer  
<hsn.debian_user at gmx.net>:

Hallo Stefan.

> Am Montag, den 14.10.2013, 19:12 +0200 schrieb Heiko Ißleib:
>
>> Mittlerweile haben die meisten KDE4-Programme die gleiche Funktionalität
>> erreicht und die starten auch unter lxde.
>>
> Ich könnt' mich immer schlapp lachen, wenn ich sowas höre:
> LXDE als Desktop, weil er angeblich so schon sparsam ist...
> ...und dann lädt man fett und noch fettere Anwendungen, einschließlich
> einer ganze Laufzeitumgebung wie KDE4...

siehe unten.
Die Susie war etwas sparsamer unter lxde.
>
> Naja, Jäd'm Diersch'n sei Blässiersch'n - sachd'r Sachse!
>
>
>> Ich sehe es nicht ganz so radikal wie Stefan,aber ein lxde plus
>> einige gezielt ausgewählte andere Programme reichen mir dann schon,wenn
>> die Hardware etwas betagt ist.
>>
> Die diese Haltung hat mir jedenfalls schon vielen Ärger erspart!

Aktuell bin ich auch auf den Netbooks davon abgerückt,kde4 nicht mehr zu  
nutzen.
Es läuft immer noch besser als das Windows 8 oder das vorinstallierte
Win7-Starter.
Aus meiner Sicht läuft es jetzt besser als unter Suse 12.2 mit KDE 4.8.
Das Upgrade hat sich auf allen 3 Geräten (wetab,samsung n220 plus und einem
medion akoya-netbook,alle mit intel-Grafik und atom-prozessor,sehr positiv
ausgewirkt.
Auf dem Desktop mit intel pentium 4 habe ich noch nicht umgestellt,stieß
da mit Suse 12.2,ebenfalls KDE4 an Grenzen.
Wenn die 13.1 draußen ist,werde ich ein Upgrade auf 12.3 machen,bei  
schlechter
Performance lieber lxde neu installieren,dann ohne KDE.

Gruß Heiko.



-- 
Erstellt mit Operas E-Mail-Modul: http://www.opera.com/mail/


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse