[EasyLinux-Suse] Gnome

H.-Stefan Neumeyer hsn.debian_user at gmx.net
Mi Okt 23 20:24:22 CEST 2013


Am Dienstag, den 22.10.2013, 23:32 +0200 schrieb Heiko Ißleib:

Hallo Heiko
> 
> Alleine die Bezeichnungen sind mir schon suspekt.
>
Was ist daran "suspekt"? Ist doch mehr oder weniger alles überall
gleich. Nur die Namen sind anders. Debian hat da "non-free" und
"contrib" - was sich IMHO fast selbst erklärt.


> Das ist mehr Kuddelmuddel als bei Suse.
> In linuxpcwelt wurde festgestellt,daß Suse relativ wenig Software in den
> Standardrepos bereitstellt.
> Allerdings wurde hier festgestellt,daß man über Community-Repos das aus-
> bauen kann.
> Hier könnte möglicherweise einiges zusammengeführt oder in Standardrepos
> integriert werden.
>
Ich verrate Dir mal was unter Freunden:

Die Unübersichtlichkeit und teilweise nicht Vereinbarkeit der Repos
untereinander, und nicht zuletzt die Entwicklung der Werkzeuge zur
Paketverwaltung, ist der zweite von drei der wichtigsten Gründen, warum
es bei mir nach der 9.3 keine Susi mehr dauerhaft in die Nutzung
geschafft hat.
Ich erinnere mich noch mit grausen an die 10ner Serie, wo das auf einmal
alles auf dem ZENWorks[1] aufbauen sollte/mußte und das dann als die
letzte Weißheit "verkauft" wurde! 
Was war das für ein schwerfälliges und instabiles Durcheinander... Hier,
von Teilnehmern und Leser der Liste wurden damals seitenlange HowTo's
verfaßt, um diesen ganzen Kram für den Laien einigermaßen brauchbar und
vor allem etwas schneller zu gestalten. Oder die reihenweise zerlegten
Bootlader nach einem Kernelupgrade...


[1]
ZENWorks ist ein gewaltiges Werkzeug, aber auf einem Einzelplatzrechner
in etwa so überdimensioniert, wie wenn die "Pierre Guillaumat" ein
kleines Glas Bier um die halbe Welt karrt! 

-- 
Gruß Stefan
 
Debian GNU/Linux testing ("Jessie") x86_64
Xfce 4.10.1
Evolution PIM 3.8.5-2
 
Diese e-Mail-Adresse nimmt ausschließlich Nachrichten für
Mailinglisten entgegen. 
Für private Nachrichten bitte die Adresse 
hsn.neumeyer[at]arcor dot de benutzen. 
Dort eingehende Nachrichten, die nicht unter Nutzung von 
GnuPG verschlüsselt sind, werde ich grundsätzlich nicht mehr 
beachten.


-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 836 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20131023/dcdbe747/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse