[EasyLinux-Suse] Ersatz für Firefox und Thunderbird

Annette Reichenbach a-reichenbach-weimar at mailms.com
Mi Aug 12 19:45:39 CEST 2015



Am 12.08.2015 um 16:57 schrieb Heiko Ißleib:


Ich brauche einen Browser für die Arbeit im Intra- und gelegentlich auch
im Internet, der sich gut in meinen täglichen Arbeitsablauf einfügen und
bedienen lässt. Dass Firefox sich seit Jahren immer weiter von meinen
Vorstellungen weg bewegt hat, habe ich bisher mehr oder weniger
toleriert und versucht ihn doch noch so weit als möglich meinen Wünschen
an zu passen.
Mit Suggested Tiles überschreite Firefox jetzt eine grundsätzliche
Grenze. Ich will kein Monsterprogramm, dessen ganze Trachten nur noch im
sammeln von Benutzerdaten und dem verscherbeln dieser an die
Werbeindustrie zu bestehen scheint.
Firefox muss weg. Aus die Maus.

Thunderbird muss auch weg, denn ich habe am Wochenende erst wieder
Stunden damit verbracht wichtige Mail aus einer beschädigten
Mailboxdatei zu retten.
Dafür ist die digitale Signatur schon wieder unbrauchbar.

Annette


> Am Mittwoch, 12. August 2015, 10:10:13 schrieb Annette Reichenbach:
> 
> Hallo Annette.
> 
>> Mit der angekündigten Version 40 von Firefox haben die dort den Bogen
>> endgültig überspannt und ich will weg von Firefox. 
> 
> Hier ist er noch nicht im Angebot.
> Verstehe es trotzdem nicht.
> Es hat sich doch kaum was geändert.
> Ansonsten kannst Du ihn ja anpassen.
> Im Zweifelsfall kannst Du auf firefox-esr wechseln und Dir zumindest
> noch 10 Monate Zeit kaufen.
> Das ist Version 38,die etwa ein Jahr Sicherheitsupdates bekommt und dann auf 
> die nächste esr-Version (ca. Version 45) aktualisiert wird.
> Aktuell ist da 38.2.
> 
> http://download.opensuse.org/repositories/mozilla/openSUSE_13.2/
> 
> in dem Fall für 13.2.
> 
>> Und von Thunderbird
>> gleich mit. Noch bevor die neuen Versionen im Update auftauchen.
> 
> Ich denke,da werden nur noch Sicherheitslücken gestopft?
>>
>> Welche anderen Möglichkeiten gibt es für einen einfachen, aber gut zu
>> benutzenden Internetbrowser und ein einfaches Mailprogramm?
> 
> Zusätzlich ist hier Chromium installiert.
> Ich weiß nicht,welches System bei Dir läuft,aktuelle opera-Version gibt es nur
> über Extrarepos für 13.1 und 13.2  64Bit.
> Früher habe ich opera mit dem damals noch integrierten Mailmodul gerne 
> genutzt.
> Mittlerweile ist operamail aber ein eigenständiges Programm und nur noch für 
> windows verfügbar.
> Mittlerweile nutze ich es nur unter Windows,unter linux läuft Kmail.
> Mit sylpheed oder clawsmailhab ich keine echten Erfahrungen,kann nicht 
> einschätzen,ob das einfach ist.
> 
> Gruß Heiko.
> 


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse