[EasyLinux-Suse] Absturz

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Fr Feb 6 20:32:06 CET 2015


Am Freitag, 6. Februar 2015, 19:57:16 schrieb Kristin Mairon:
Hallo Kristin,
> 
> heute brauche ich mal wieder Eure Hilfe.
> Ich habe heute Updates eingespielt und als diese noch am Laufen waren,
> ist der seltene Fall eingetreten, dass mir mein Opensuse 13.2 abgeschmiert
> ist.
> Nach einem Neustart bekam ich dann die Meldung:
> Kernel Offset
> Reboot in 90 sec
> und irgendwo weiter oben steht nochwas mit
> Kernel panic
> 
> Wenn ich jedoch beim Starten in die advanced options gehe,
> habe ich mehrere Opensusis zur Auswahl:
> 
> opensuse with Linux 3.16.7-7-desktop
> opensuse with Linux 3.16.7-7-desktop recovery mode
> opensuse with Linux 3.16.6-2-desktop
> opensuse with Linux 3.16.6-2-desktop recovery mode


> 
> Letzteres kann ich starten und mich normal am KDE anmelden.

Nur recovery mode oder auch der 3. Eintrag?
> 
> Was kann ich jetzt wie reparieren damit mein Opensuse wieder normal startet?

Wenn Kernel 3.16.6-2 normal bootet,den neueren deinstallieren?
Zusätzlich evtl. 3.16.7-7auf tabu setzen?
Oder einfach nach dem Deinstallieren die Updates nochmal einspielen?
Oder einfach 3.16.6.2 als Standardkernel booten?
Haben wir grade auf der ubuntu-Liste:Thread Bootmanager.

http://www.linux-community.de/Community/Mailinglisten/EasyLinux-Ubuntu/EasyLinux-Ubuntu-Bootmanager/Re-EasyLinux-Ubuntu-Bootmanager2/Re-EasyLinux-Ubuntu-Bootmanager/Re-EasyLinux-Ubuntu-Bootmanager#186152start

> 
> Vielen Dank für Eure Hilfe.

Wenn Du btrfs benutzt ( tue ich nicht) und Du snapper konfiguriert hast

https://www.bitblokes.de/2014/11/btrfs-snapshots-snapper-unter-opensuse-13-2-nutzen-keine-konfiguration-vorhanden/

kann man den Rechner zurücksetzen.

Gruß Heiko.



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse