[EasyLinux-Suse] dualboot unter opensuse 13.2

d.blanke at gmx.net d.blanke at gmx.net
Mo Feb 16 21:19:17 CET 2015


hansimglueck2008 at t-online.de schrieb:
> Hallo Willi,
> 
> vielen Dank für die Antwort.
> Wenn das hier so kompiziert wird, werde ich künftig ein anderes System nehmen.
> 
> Mit freundlichem Gruß
> Otto
> 
> -----Original-Nachricht-----
> Betreff: Re: [EasyLinux-Suse] dualboot unter opensuse 13.2
> Datum: Tue, 03 Feb 2015 11:24:30 +0100
> Von: Willi Zelinka <wi.zeli at aon.at>
> An: EasyLinux-Mailingliste <suse at easylinux.de>
> 
> Hallo Otto,
> 
> Am Dienstag, 3. Februar 2015, 09:08:05 schrieb hansimglueck2008 at t-online.de:
>> Hallo Stefan,
>>
>> vielen Dank für die Antwort.
>> leider ist das Problem nicht gelöst.
>> Es gibt hier nur 2 Einstellungen.
>> Man kann auswählen in den MBR installieren oder nicht.
>> Bei der 2. Wahl geht dann gar nichts.
>> Die bessere Installation (in Rootpart. inst.) kann leider nicht ausgewählt
>> werden. Dies ist aber nicht das Probliem.
>> Es liegt am Filesystem. Mit dem Btrfs kann kein Dualboot erfolgen (zumindest
>> nicht bei XP). Windows 7 muss ich erst testen.
>> Da ist ein Fehler im System.
>> Deshalb auch der Hinweis in Easy-Linux 1/15.
> 
> Du sagst es selber, es gibt ein Problem, wie auf Seite 30, unten, beschrieben. 
> Auf Seite 104, rechts oben, wird die Verwendung von ext4 nahegelegt. Und dass 
> es so ist, hast Du selber erlebt und es kann hier niemand etwas dagegen tun.
> 
> Wie Du geschrieben hast, sind jetzt in Deinem Bootmenü OS 13.1, OS 13.2 und 
> XP, vermutlich weil Du bei der nachträglichen Installation von OS 13.1 ext4 
> als Dateisystem verwendet hast. Die Lösung ist klar, bleibe bei ext4.
> 
> Liebe Grüße
> Willi
> _______________________________________________
> Suse mailing list
> Suse at easylinux.de
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> Suse mailing list
> Suse at easylinux.de
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse
> 
Sorry für 's ungefragte einklinken :)
Otto, grub2 ist eigentlich nicht sonderlich kompliziert. Man kann zwar
nicht mehr so einfach das Bootmenü konfigurieren, dafür findet grub2
auch alles. Ältere Kernel braucht man nicht mehr aus dem Bootmenü
werfen, die werden nicht mehr angezeigt. Ich kann hier direkt! aus grub2
WinXP, Win 7 und OpenSuSE 13.2 starten. Ist Deine /boot vielleicht zu
weit vom Plattenanfang entfernt? Bei Älteren BIOS ist das manchmal ein
Problem. An sonsten würde ich den MBR wieder mit WinXP herstellen. Wenn
XP auf der 2. Platte installiert ist, kannst Du die erste auch erstmal
abklemmen und die 2. zur MBR Herstellung auch als erste nehmen. Wenn XP
wieder startet, geht es weiter. Wenn Du die erste dann wieder anklemmst,
kannst Du openSuSE auch auf der ersten Platte installieren. Grub2 gehört
in die /boot Partition, nicht in den MBR! Solltest Du die 12.3 Partition
für Deine 13.2 nehmen wollen, formatiere sie bei der Installation. grub2
wird Dein WinXP auch auf der 2. Platte finden und ins Menü schreiben.



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse