[EasyLinux-Suse] Firmware Bug?

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Fr Feb 20 17:35:38 CET 2015


Am Freitag, 20. Februar 2015, 17:11:12 schrieb Norbert Carle:

Hallo Norbert.,
 
 
> > Mir auch nicht.
> > 
> > > Abgesehen davon, dass ich gar nicht weiß, wie man ein solches Update
> > > macht.
> > 
> > Mein Asus X50 hat unter Vista ein Programm vorinstalliert.
> > Da wird das BIOS vom Programm aktualisiert.
> > Im Prinzip ist das unter windows einfacher.
> 
> Ich habe ein AsRock Mainboard ALiveNF5-eSATA2+R3.0 laut Handbuch.
> 
> > Snip
> > 
> > > Auf dem gleichen PC, aber auf einer zweiten Festplatte befindet sich
> > > Windows 7. Dieses startet ganz normal.

Bei mir sind beide auf der selben Platte,hat nur eine.
> > > 
> > > Nach mehreren vergeblichen Versuchen, in OpenSUSE reinzukommen, habe ich
> > > OpenSUSE 13.2 erneut installiert. Danach ergab sich keine Änderung. Ich
> > > glaube deshalb, dass in meinem nicht geänderten Home-Verzeichnis
> > > irgendeine
> > > Konfigurationsdatei liegt, wonach OpenSUSE aus dem Ruhezustand oder dem
> > > Tiefschlaf starten will, jedoch keine entsprechenden Daten findet (habe
> > > ja
> > > auch keinen Ruhezustand oder Tiefschlaf vorgenommen). Falls diese
> > > Vermutung
> > > stimmt, welche Datei muss ich löschen (z.B. über Knoppix)?
> > 
> > Snip
> > 
> > Das heißt also:
> > Du hast mal OS 13.2 installiert und das Problem trat da nicht auf?
> > Und es lief normal?
> > Bei der erneuten Installation aber war das Problem gleich da?
> > Oder war die erste Installation ein Upgrade einer 13.1?
> > War die Installation eine mit Einspielen der Updates während der
> > Installation?
> > Mittlerweile hat die ja einen anderen Kernel.
> > 
> > http://forum.linux-club.de/viewtopic.php?f=89&t=106596
> > 
> > In dem Fall lags wohl am neuen Kernel,da die vorige Version von
> > OpenSuse normal lief.
> 
> Ich hatte Anfang des Jahres einmal gepostet, das ich wegen eines
> blödsinnigen unbedachten Fehlers OpenSUSE noch einmal neu aufgesetzt habe
> und zwar gleich die 13.2.
> 
> http://www.easylinux.de/pipermail/suse/2015-January/054037.html
> 
> Danach habe ich alle Updates installiert, die Apper angeboten hat und alles
> lief super. Bis gestern abend. Da ging dann plötzlich nichts mehr außer
> dieser Meldung. Am Kernel kann es daher wohl nicht liegen.

Trotzdem würde ich den Standardkernel mal mit 
kein ACPI booten.
Mit grub2 kenne ich mich nicht wirklich aus,auf die Schnelle geht das auch,
wenn Du,wie im Link von Linuxclub oben von der Install-DVD bootest,dort
über F5 noacpi auswählst und dann den Eintrag
von Festplatte booten bestätigst,also nicht Installation auswählst.
Alternativ kann man über erweiterte Optionen der Susie auch den 
Vorgängerkernel booten.

  https://de.opensuse.org/SDB:DVD_Installation
 
Gruß Heiko.


-- 
Diese Mail wurde mit Kmail2 openSuse Tumbleweed erstellt.
Kmail2 ist Teil von Kontact.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kontact


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse