[EasyLinux-Suse] Firmware Bug?

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Di Feb 24 11:34:27 CET 2015


Am Freitag, 20. Februar 2015, 19:42:11 schrieb Thomas Lueck:
> Am Freitag, den 20.02.2015, 18:27 +0100 schrieb Heiko Ißleib:
> > tumbleweed ne Chance zu geben.
> 
> Hat sich vor ein paar Tagen in der Virtualisierung selbst zerlegt.

Es ist ein Rechner mit intel-hd-3000-Grafik und i3-Prozessor.
Keine proprietären Treiber nötig,auch wlan out of the box.
Virtualbox nicht installiert,wie empfohlen.
Ein Rechner mit nvidia- oder ati-Grafik kam sowieso nicht in Frage.
Mein erster Versuch ging einige Wochen gut,zu wenig.
Mal sehen,wie es diesmal wird.
Das Upgrade von 13.1 auf tumbleweed klappte problemlos.
Auch die schon 2 neuen Kernel wurden eingespielt.
Aber etwas mulmig ist einem schon,wenn man immer die fast
neueste Software benutzt.
Der Softwarestand ist mit dem von Heinz-Stefans mageia 5-Vorabversion
(KDE 4.14.5 Kernel mittlerweile 3.19.02 ) vergleichbar.
Eine 2. gtk-basierende grafische Oberfläche ist ebenfalls installiert,seit
dem Upgrade aber noch nicht wieder getestet worden.
Die Repoliste ist klein,nur die Standardrepos nebst packman von tumbleweed
sowie ein neues Repo für mediathekview (das unter 13.1 genutzte gab es nicht 
für tumbleweed und wurde vor dem upgrade ersetzt) und libdvdcss2 in Version 
13.2.
Das wegen fehlendem mkisofs  unter 13.1 nötige Repo konnte vor dem Upgrade
entfernt werden,da unter 13.2 und  tumbleweed wieder standardmäßig verfügbar.
Ein mobiler Einsatz ist nicht vorgesehen trotz ebenfalls installiertem Windows 
7.
Aber ich habe mir gedacht,wenn Heinz-Stefan schon Beta-Software mit ins 
Krankenhaus nimmt,dann zeugt das doch in sein fast unbegrenztes Vertrauen
in die Stabilität von KDE 4.14.x.;-)
Aber wahrscheinlich hat er da doch noch ein Debian-xfce im Schrank stehen
(gute Besserung natürlich auch von mir).

Gruß Heiko.



-- 
Diese Mail wurde mit Kmail erstellt.

https://de.opensuse.org/Hauptseite

https://plus.google.com/+openSUSE/posts


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse