[EasyLinux-Suse] [13.2] Insufficient privileges

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Fr Jan 9 20:38:20 CET 2015


Am Freitag, 9. Januar 2015, 19:20:22 schrieb Heinz-Stefan Neumeyer:

Hallo Stefan.
 

> Mit anderen Worten:
> Es läßt sich nachträglich überhaupt nichts an den Vorgaben ändern.
> 
> Und das scheint immer dann zu passieren, wenn ich eine Desktop-Umgebung
> auf Gtk-Basis, einschließlich des GNOME-Networkmanager, nachinstalliere
> und die "wicked"-Einstellung auf "Networkmanager" ändere.
> So konnte ich das bisher zweimal rekapitulieren.
> Das geht mir nicht in den Kopf!

Das hab ich mir schon irgendwie gedacht.
Der Unterschied zu meinen Installationen ist ja,daß ich
a)von DVD installiere und
b)das Netzwerk gar nicht einrichte.
Jahrelang ohne Kabelinternet unterwegs hab ich immer so installiert.
In der Urlaubsinstallation stand auch nur wlan zur Verfügung,aber
wie schon geschrieben:übersprungen.
Daß das mit yast-wicked (früher ifup) endet,war mir klar.
Da ich aber den Networkmanager nutzen wollte,hier nichts konfiguriert.
Das hat natürlich den Nachteil,nur DVD-Pakete nutzen zu können.
Da das System bei mir dann automatisch mit Networkmanager startete,brauchte 
ich nichts umzustellen.
> 
> 
> Und der Weg, den ich zumindest für den Wechsel zwischen eth/wlan (ich
> weiß, daß die Schnittstellen da inzwischen anders heißen) ausgepröbelt
> habe, der in der Praxis nicht wirklich zu gebrauchen.

Mache ich lieber mit der KDE4-Version.
Verbinden und trennen...
Für wlan abschalten geht auch mal Flugmodus,Kabelinternet bleibt dabei
aktiv.

Gruß Heiko.

-- 
gesendet mit Kmail Opensuse 13.2.


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse