[EasyLinux-Suse] Installation von Version 13.2

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Sa Jan 24 15:34:35 CET 2015


Am Samstag, 24. Januar 2015, 11:14:10 schrieb helmholtz.yanik at mail.de:

Hallo Yanik.
> 
> Der Rechner ist praktisch neu. Ein Notebook HP Pavilion 17-f128ng, dass ich
> gebraucht, aber ohne Windows abgekauft habe. Hat einen Grafik von Intel,
> denn von der Nvidia in dem Dell hatte mir Heinz-Stefan damals abgeraten.

In der Ausstattung?

http://www.notebooksbilliger.de/hp+pavilion+17+f128ng

Soll zumindest unter ubuntu 14.04.1 problemlos laufen laut Kundenbewertung von
Andreas K.Prinzipiell steht also einem linu-Einsatz erstmal wohl nichts im 
Wege.

Oder hat das Gerät noch zusätzlich eine SSD?
Ich frage deshalb,weil ich in der Weihnachtszeit auf einem ähnlichen Rechner
lenovo g50-70 in der Ausstattung

http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+g50+70+59423402?nbb=sea.google_&wt_cc2=999-0010_category=notebooks&gclid=CMuRl_nQrMMCFefMtAodZCwAlA

ohne größere Probleme Opensuse 13.2 installieren konnte.
Er hat den gleichen Prozessor und die gleiche Grafikkarte.
Zuerst hab ich aber opensuse 13.1 installiert,auch problemlos.

In meinem Fall stimmte der Zusatz ohne Betriebssystem nicht.
Es war ein free dos installiert mit einer etwa 1 GB großen Partition.
Der Rest der Platte war unformatiert.
Letzteres habe ich,also dessen Partition,gelöscht,indem ich den
automatisch erstellten Partitionierungsvorschlag nicht angenommen habe,sondern
an dieser Stelle der Installation

  https://de.opensuse.org/Datei:12.3_DVD_Partitionierung.jpg

auf Partitionsaufbau erstellen geklickt habe und dann hier links auf
Festplatten geklickt und nun

 https://de.opensuse.org/Datei:12.3_DVD_Partitionierer.jpg

erst die ms-dos-Partition gelöscht und die Linuxpartitionen dann neu angelegt 
habe.
In meinem Fall
/ 20 GB als ext4
/swap 4 GB
/home der Rest ebenfalls ext4 als Dateisystem.
Unter 13.1 war ext4 sowieso noch Standard.

Danach lief es wunderbar.
Weil der Rechner auch windows haben soll,habe ich dann die Novemberversion von 
windows 10 runtergeladen und problemlos installiert.
Seit einigen Tagen gibt es auch eine deutsche Version davon.
Habe win10 dabei die ganze Festplatte spendiert auf Kosten der Susie 
erstmal,die ich dann parallel in Version 13.2 neu installiert habe.
Vorher hab ich unter windows Systemsteuerung die windows-Partition 
verkleinert.
Den freien Platz hat sich dann Suse gekrallt.
Hier hab ich den Partitionierungsvorschlag von Suse nur insofern 
modidfiziert,daß ich 
btrfs als Standard abgewählt habe über Partitionen bearbeiten oder erstellen
und lieber ext4 für meine /
ausgewählt habe.
btrfs ist als Standard seit Version 13.2 neu,aber noch nicht so erprobt wie 
ext4.


> So, wie ich das sehe wird kein Update gemacht. Der Laptop startet nach der
> Installation (und später auch) nur bis zu der von mir genannten Meldung.
> Dort bleibt er stehen. Mit dem, was ich beim suchen nach dem Text gefunden
> habe, kann ich leider überhaupt nichts beginnen. 

Kann ich mir lebhaft vorstellen.
Ich würde 
a) eine neue Installation vorschlagen mit erstmal Abwahl des automatisch 
generierten Partitionierungsvorschlags von Suse,also zumindest erstmal dort
wie oben beschrieben wenigstens nachsehen,was für Partitionen schon drauf 
sind.
Sollte ein free dos drauf sein,Partition löschen.

Bei mir sieht das so aus:

http://picpaste.de/pics/Bildschirmfoto2-ZKtSR6MI.1422108121.png

Oben die 100 MB-Partition ist die Bootpartition von windows,die darunter ist C 
von windows 7.
Die angeklickte ist die / Partition für das System.
Die würde unter Suse 13.2 aber nicht ext4-,sondern mit btrfs formatiert.
Über bearbeiten

http://picpaste.de/pics/Bildschirmfoto3-3PBuiZ8D.1422108548.png

würde ich hier aber ext4 auswählen.

b) Sollte es bei Dir trotzdem schon eine Partition efi geben,die wäre dann
sehr klein,etwa 100 bis 300 MB und fat32 (glaub ich,hab sowas nicht),dann 
diese nicht löschen.
Sollte bei Dir uefi aktiv sein,schreibt suse da die Startdateien rein.

http://picpaste.de/pics/Bildschirmfoto4-5qj9VHp2.1422109416.png

http://picpaste.de/Bildschirmfoto5-WRnWdS98.png

wie Du siehst:nicht formatieren und entsprechend einhängen.

Das ist aber wirklich nur relevant,wenn es bei Dir eine efi-Partition schon 
gibt.
Wenn nicht,entfällt das.

Gruß Heiko.



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse