[EasyLinux-Suse] Nach Installations-Orgie bei Suse gelandet

H.-Stefan Neumeyer hsn.debian_user at o-h-z.de
Sa Jan 24 20:18:30 CET 2015


Am Donnerstag, 22. Januar 2015, 12:09:22 schrieb Norbert Carle:

Hallo Norbert
 

> Wollen wir
> dies angehen? Wer macht sonst noch mit?

Bevor Du Dich selbst engagierst oder andere aufforderst, frage doch 
besser erst mal an, in wie weit die Mitarbeit und Einflußnahme einer 
"Community" bei SuSE, über das hinaus was bisher üblich ist, überhaupt 
möglich und erwünscht ist? 
Ich denke, hier wirst Du schon eine ziemliche Enttäuschung erleben?

Denn SuSE ist k_e_i_n_e von einer z.B. mit Debian vergleichbaren 
Community getragene Distribution. Und deshalb sind die Möglichkeiten von 
außen einen Einfluß auf Entscheidungen oder den Entwicklungsprozeß [1] 
zu bewirken nur marginal. Ja - besonders engagierte Community-Projekte 
(wie z.B. "Evergreen") werden sogar als Konkurenz zu den Enterpreis-
Produkten SLED/SLES betrachte und - wenn nicht direkt unterbunden - so 
doch "aktiv" nicht unterstützt und in offiziellen Verlautbarungen sogar 
mehr oder weniger totgeschwiegen.

Bei SuSE bestimmen die Firmen hinter der SuSE Linux GmbH, im Sinne der 
Investoren, was mit der nächsten SuSE-Distribution wie passieren wird. 
Und wenn die vielleicht auf den Trichter kommen, daß diese 
tschitscherinmelliert angemalt werden soll, dann ist die nächste Ausgabe 
eben tschitscherinmelliert (im übertragenen Sinn). :-)
 

[1]
Hast Du vielleicht im letzten Jahr die sehr emotionale und zugegeben 
vielfach auch nicht sachliche Diskussion um die Einführung von systemd 
(samt dem daran hängenden Kladdardatsch) in Debian verfolgt?
Oder den verdammt schnellen Rückzieher im Bezug auf btrfs, den man für 
Mageia 5 nach nur kurzer Diskussion wieder gemacht hat? 
So etwas war bei SuSE noch nie üblich - und es wird bei dem derzeitigen 
"Modell" auch nie möglich sein. 


-- 
Gruß Stefan

Debian GNU/Linux "Jessie" (testing)
KDE 4.14.2 - KDE-PIM 4.14.1

Was für eine deprimierend dämliche Maschine
--Marvin: Das Restaurant am Ende der Galaxis


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse