[EasyLinux-Suse] WLan Stick fuer Suse 13.01-64 gesucht

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
So Jan 25 06:58:54 CET 2015


Am Samstag, 24. Januar 2015, 16:44:37 schrieb H.-Stefan Neumeyer:

Hallo.

> On Wed, 21 Jan 2015 21:51:50 +0100
> 
> Frank von Thun <frank at vonthun.de> wrote:
> > Habe das Wochenende mit dem WLAN-Stick verbrannt.
> 
> Papperschmatz - und zwar gewaltiger!
> 
> Der CHmgM hat mir einen Netgear N300,
> 
> Modell: WNA3100M-100PES
> Bus 002 Device 003: ID 0846:9021 NetGear, Inc
> 
> zum testen überlassen, mit der Option "...bring ihn einfach wieder, wenn er
> nicht läuft...".
> 
> 
> Auf dem Desktop mit Debian "testing" ist die Firmware durch eine
> nachgerüsteten Gigabit-Ethernetkarte mit R8169-Chip bereits vorhanden.
> Stick anstecken, die Verbindung konfigurieren - funktioniert!
> Auf dem Laptop mit Debian "unstable" das Paket firmware-realtek installiert
> (10 sek.). Stick anstecken, in wicd die Verbindung konfiguriren (20 sek.) -
> funktioniert!
> 
> Dto. der Desktop meiner Frau, mit Mageia 4. Dort ist die gleiche
> Gigabit-Ethernetkarte verbaut. Und genau so problemlos ist die
> Inbetriebnahme des W-LAN-Teiles.

Schön für Deine Frau.
> 
> Unter Mageia "Couldon" (Mageia 5 beta2) wird nach dem anstecken und erkennen
> der Hardware die Installation des Paketes "kernel-firmware-nonfree" und ein
> paar Abhängigkeiten darauf gefordern. Ist das über's LAN - das ist
> Voraussetzung - passiert, läßt sich das W-LAN-Teil in der dortigen
> (genialen) Netzwerkverwaltung in weniger als einer Minute einrichten und in
> Betrieb nehmen.

Schön für Dich.
> 
> 
> Hier, auf der 13.2 wäre es wahrscheinlich ähnlich einfach, wenn h_i_e_r
> drauf der GNOME-Networkmanager denn funktionieren täte! Die
> "kernel-firmware", anstecken und im jeweiligen Verwaltungstool des DE
> konfiguriren - fertig.

Du träumst.:-)
Bei einer Neuinstallation mit eingestecktem Stick werden die Pakete 
installiert.
Stöpselst Du später an,heißt das noch lange nicht,daß Suse das automatisch
nachzieht.
Evtl. passiert das doch irgendwann mal über die empfohlenen Zusatzpakete,die
Suse einem ja standardmäßig beim Software installieren aufschwatzen will.
Möglicherweise muß man dazu erst ein noch nicht installiertes Programm 
installieren wollen.
Auf irgendwelche Automatismen würde ich bei opensuse nicht setzen. 
Auf Rechnern,die evtl. meinen wlan-Stick benötigt,wird deshalb
Kernel-Firmware prophylaktisch installiert.
Einmal gemacht und bei funktionierenden Dist-Upgrades nie wieder dran denken
müssen. 
Auch das Hinzufügen des z.B. nvidias-Repios heißt nicht,daß Suse in der 
Richtung irgendwas vorschlägt.
Das war früher anders.
Allerdings hab ich das mit der 13.2 noch nicht getestet. 
> 
> 
> Fazit:
> Es liegt mit Sicherheit n_i_c_h_t an der Hardware oder dem Betriebssystem!!!
> 
> Ich werde am Montag bei Carsten die 19.50 Mark-Euro abliefern, denn es gibt
> keinen Grund das Teil zurückzugeben.

Sehe ich auch so.

Gruß Heiko.



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse