[EasyLinux-Suse] Virtual Box

Thomas Lueck thomas-lueck at arcor.de
Do Jul 9 11:37:01 CEST 2015


Am Donnerstag, den 09.07.2015, 10:52 +0200 schrieb Horst Schwarz:
> Hallo liebe Helfer,
> 
> 	ich habe nun ein openSuse 13.2 64bid KDE. 
> 
> 	Nun möchte ich Suse zum Host einer Virtuellen Box machen. 
> 
> 	Mit YaST habe ich heruntergeladen: 
> 
> 	Virtualbox 
> 
> 	Virtualbox-Guest-kmp-desktop 
> 
> 	Virtualbox-host-kmp-desktop 
> 
> 	python-virtualbox 

Aus meiner Sicht keine gute Entscheidung!
SUSE schränkt die Funktionalität dieser Version vorsätzlich stark ein
und macht dafür Lizenzgründe verantwortlich. Direkter Datenaustausch
über Shared Folder und die Unterstützung für USB-Geräte (es war IMO
lediglich USB 1.0 möglich) sind davon auf jeden Fall betroffen.

	
> Meine Probleme: 
> 
> 	1. im Linux User 4/2014 steht, dass eine extension 
> heruntergeladen
> weren muss. 
> 
> 	Ist das mit YaST (Virtualbox) bereitspassiert? 

https://www.virtualbox.org/wiki/Downloads

Dort schauen unter "VirtualBox 4.xx.xx Oracle VM VirtualBox Extension
Pack". Dieses Paket muss in der Version zu der von Dir gewünschten VB
-Version passen.

> 	2. Ein Rat sagt, dass man sich in der Gruppe vboxuser 
> eintragen muss.

Was gibt der Befehl "groups" aus, wenn Du ihn aus dem Terminal
aufrufst?

-- 
Th. Lück (Dipl. Ing.)


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse