[EasyLinux-Suse] Virtual Box

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Fr Jul 10 20:40:16 CEST 2015


Am Donnerstag, 9. Juli 2015, 17:34:25 schrieb Horst Schwarz:
Hallo,
> hier stoßen 2 Meinungen aufeinander, wie es oft passiert.

Die sind gar nicht so verschieden.
Auch Norberts undRichards Meinungen gelesen.

> Ein System ist eingeschräkt in der Funktionalität, aber einfach zu handhaben
> - und eben umgekehrt.
> Ich brauche eigentlich ein ein System, bei dem ich mühelos von einen
> OS ins andere wechseln kann. USB ist notwendig, Datentausch lässt sich
> über Laufwere lösen.
> Ich bin ein Fan von Linux (openSUSE), das ich seit der Version 8 verwende.
> Windows brauche ich nur selten (hauptsächlich für Bildbearbeitung).
> Ich bin mit den Tiefen der Systeme nicht vertraut und will es auch nicht
> werden.
> 
> Unter diesen Zielsetzungen - was ist euer Ratschlag?

probieren,erstmal die Suseversion oder ein Update auf die Communityversion 
machen.
Dazu muß das Communityrepo von Virtualbox in yast-Softwarequellen-
Communityrepos hinzugefügt werden.
Auf der anderen Seite sind dieVersionen noch nicht weit auseinander
(4.3.20 gegen 4.3.28),so daß sich der Mehrwert aktuell wohl in Grenzen hält.
Der Abstand wird aber wachsen.

Hier auf tumbleweed bekomme ich USB nicht hin.
Obdas aberan tumbleweed oder an Virtualbox liegt,weiß ich nicht.
Über die Filter habe ich2 USB-Festplatten und einen USB-Stick hinzugefügt,
es wird aber nichts angezeigt (keine Geräte angeschlossen),wenn ich die 
virtuelle Maschine starte.

Unter der Windowsversion von  Virtualbox bin ich es gewöhnt,daß in so einem
Fall die Festplatte automatisch im Host ausgehangen und dem Gast zur Verfügung 
gestellt wird,wenn ich das virtuelle System starte.
Hier mit Susetumbleweed-Host funktioniert das jedenfalls nicht so,zu
13.2 kann ich nicht sagen,ob es da funktioniert.
Auf den Rechnern mit 13.2 hier vor Ort ist ein Einsatz von Vbox aus 
Leistungsgründen nicht vorgesehen.
Das kombiniert mit dem Austauschordnerproblem macht Datenaustausch schwierig.
Das wäre mir dann zu wenig für produktiven Einsatz.
Demnächst werde ich Virtualbox mal auf der Mageiakiste probieren,um zu 
sehen,ob das USB-Problem da auch auftritt.
Prinzipiell läuft win 8.1 ganz okay in Virtualbox,habe hier die
32bit Version (90-Tage) genommen,um keine Lizenz zu verschwenden,den 
Arbeitsspeicher etwas von 1 GB auf 1,5 GB erhöht,sonst keine Änderungen außer 
dem unten erwähnten deaktivierten Netzwerkadapter.

http://winfuture.de/downloadvorschalt,2891.html

Bei deaktiviertem Netzwerkadapter in Virtualbox installiert,dann als lokaler 
Nutzer,geht dann ohne microsoft-Konto.
Netzwerkadapter dann später vordem 2.Start des virtuellen Windows wieder 
aktiviert.
 

Da meine Rechner alles keine Raketen sind,bevorzuge ich Dualboot.
Windows wird einmal im Monat hochgefahren und aktualisiert
(Virenscanner,Windowsupdate,Browser und flashplayer und was sich sonst noch so 
meldet),

Gruß Heiko.

-- 
Diese Mail wurde mit Kmail2 openSuse Tumbleweed erstellt.

https://www.youtube.com/watch?v=hs5wM_c51Hg

Kmail2 ist Teil von Kontact.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kontact


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse