[EasyLinux-Suse] Drucker Laserjet 6L

Richard Kraut fossuser at famka.net
Sa Jul 18 20:49:41 CEST 2015


Am Samstag, den 18.07.2015, 19:04 +0200 schrieb Horst Schwarz:

> Die Verbindung ist es definitiv nicht. Bei einem parallel installierten Windows ist alles ok.

OK. Dann würde ich hier ein Hardwareproblem mal ausschließen.

> Der Drucker Hp Deskjet 2050A arbeitet, wie er soll.
> Dieser Drucker ist auch ein Scanner und der wird ebenfalls nicht erkannt - obwohl ein Gerät!?!

Für den Nutzer sieht es wie 1 Gerät aus. Nicht aber für Linux.
Für das OS sind es 2 Geräte.

Den Scannerteil muss man separat konfigurieren.

> horst at linux-b0l0:~> lsusb
> Bus 009 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
> Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
> Bus 008 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
> Bus 001 Device 004: ID 03f0:8711 Hewlett-Packard Deskjet 2050 J510
> Bus 001 Device 002: ID 0bc2:2312 Seagate RSS LLC 
> Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
> Bus 007 Device 002: ID 0fe6:811e Kontron (Industrial Computer Source / ICS Advent) Parallel Adapter
> Bus 007 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
> Bus 006 Device 003: ID 174c:55aa ASMedia Technology Inc. ASMedia 2105 SATA bridge
> Bus 006 Device 002: ID 0480:a007 Toshiba America Info. Systems, Inc. External Disk USB 3.0
> Bus 006 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
> Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
> Bus 004 Device 002: ID 1058:10b8 Western Digital Technologies, Inc. 
> Bus 004 Device 003: ID 9849:0701  
> Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
> Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
> horst at linux-b0l0:~> 

Der funktionierende Drucker als auch der USB-Parallel-Adapter werden
aufgelistet. Das ist noch in Ordnung so. Aber unser "Problemkind" fehlt.

Fehlt der Drucker schon hier, kann er logischerweise auch nicht
konfiguriert oder genutzt werden, da das System quasi nichts von dessen
Existenz weiß.

Du kannst noch prüfen, ob die Kernel-Module für einen
Parallelport-Betrieb geladen sind.

Öffne ein Terminal und gebe darin mal das folgende Kommando ein:
lsmod | grep parport

Bei mir werden dann 4 Module angezeigt. parport_pc, parport, lp und
ppdev.

> Was müsste ich im System löschen, um alles neu aufzusetzen?

Kommt darauf an, wie Umfangreich Du es denn gerne hättest.
Der Rundumschlag würde bedeuten Deine Daten zu sichern und das openSUSE
ganz neu zu installieren.

> Und ist das eine Lösung?

Ich zitiere mal Hans-Georg Esser: "Unter Linux löst man kein Problem mit
einer Neuinstallation." Oder so ähnlich.

-- 

MfG Richi

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 819 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20150718/afbf73b0/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse