[EasyLinux-Suse] Mir persönlich .... mit SUSE.... // WAS: Re: Fehler Kmail: Headerless mail (OT)

Achim Pabel Achim.Pabel at gmx.de
Mi Jul 29 09:57:01 CEST 2015


Hallo zusammen,

> Mir persönlich ist inzwischen die Lust vergangen mich mit SUSE
> überhaupt noch mehr als unbedingt nötig zu beschäftigen. Der Weg,
> den SUSE hier beschreiten will, führt nach meiner Meinung nur
> noch tiefer in die Krise hinein.

Schon möglich. Aber welcher Unternehmer hat schon eine zuverlässige 
Glaskugel für die Zukunft? Entscheidungen müssen getroffen werden. 
Und jede Entscheidung - egal ob nach links oder rechts - provoziert 
die andere Seite zu Unkenrufen! Und in der IT-Branche ist es noch 
viel ungewisser. Da zählt: "Heute Top" schon "Morgen Schrott". Und 
so mancher war IT-technisch auch schon vor seiner Zeit und ist daran 
nur gescheitert...

Das ist gar nicht so einfach "eine" Entscheidung zu treffen die für 
die "Zukunft" ausgerichtet ist - zu erraten was der Kunde in der 
Zukunft als "in" bezeichnet.
Erst hinterher sind alle (Unternehmer) schlauer. Vorher können alle 
Seiten nur spekulieren und anhand von "Beweisen der Vergangenheit" 
(die sich gegenseitig aufheben) der anderen Seite zeigen wie blöde 
die doch mit ihren Ansichten sind... 
Dabei vergessen alle, dass ausschließlich nur der Kunde entscheidet. 
Was der eine als technischen Untergang vorhersagt, ist dem kaufenden 
Kunden gerade "das" doch am allerliebsten... und umgekehrt.
M$ ist doch das beste Beispiel - oder ?! 

Nachfolgend mal ein bisschen "fun" für alle:

Neu:
http://dedoimedo.com/images/computers_years/2013_2/linux-world-map-
second-colored.png

Alt:
http://www.dedoimedo.com/images/computers_years/2011_1/linux-world-
map-large.png

Euch allen noch ein erfolgreichen Tag!

Gruß Achim

NS:
> ... Opensuse 42...
Last but not least: Und wenn diese SUSE Version (technisch) nichts 
taugt, dann ist doch diese (dämliche) Bezeichnung "42"  wenigsten 
"das" als passend für das Endergebnis gewählt - oder ?! Aber, wollen 
wir aber mal das Beste hoffen!
Für  mich persönlich zählt: Wenn SUSE nicht mehr SAP-Kompatibel ist, 
dann werde auch ich mich nach etwas neuem umsehen, weil es dann für 
mich keinen Grund für SUSE mehr gibt.

-------

Am Dienstag, 28. Juli 2015, 17:25:26 schrieb Thomas Lueck:
> Am Montag, den 27.07.2015, 23:05 +0200 schrieb Heiko Ißleib:
> > Kannst Du das belegen?
> 
> Ich nahm an, dass jemanden wie Dir die die Bedeutung des
> Wortspieles (von SUSE schon ein mal benutzt und offenbar auch
> dieses mal beabsichtige beabsichtigt) bekannt ist. Denn das ist
> doch Kult? 42 ist die Antwort, die Deep Thought, der
> zweitgrösste Computer aller Zeiten, nach 7.500.000 Jahren
> Rechnezeit nach ...dem Leben, dem Universum und dem ganzen
> Rest... (life, the universe and everything) findet. Nur weiß bis
> heute niemand, wie die Frage eigentlich lautet. Genau so sehe
> ich, was SUSE im Moment versucht als seine neueste
> Errungenschaft den Leuten zu verkaufen: Eine Antwort, zu der man
> die eigentlich wichtige Frage überhaupt nicht kennen will!
> 
> > Ich empfinde das Entwicklungsmodel von Opensuse 42
> > widersprüchlich. Ich weiß,wie alt Pakete einer SLED sind,was
> > sollen da über 1000 Pakete in
> > einer neuen Opensuse?
> > Letztere sollte doch eigentlich voranschreiten und für SLED den
> > Weg ebnen?
> 
> Mir persönlich ist inzwischen die Lust vergangen mich mit SUSE
> überhaupt noch mehr als unbedingt nötig zu beschäftigen. Der Weg,
> den SUSE hier beschreiten will, führt nach meiner Meinung nur
> noch tiefer in die Krise hinein.



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse