[EasyLinux-Suse] Tumbleweed: Kein Netzwerk nach ersten Riesenupdate

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Fr Jul 31 17:02:15 CEST 2015


Am Freitag, 31. Juli 2015, 16:05:28 schrieb Alexander McLean:

Hallo Alexander.
> 
> > Eine Minimal-Installation habe ich noch nie gemacht,immer KDE
> > ausgewählt, ich weiß nicht einmal mehr,ob das noch so heißt,oder ob
> > das jetzt Plasma heißt.
> 
> Ich bin es inzwischen gewöhnt, dass ich mir wirklich nur noch das
> installiere was ich wirklich benötige. Oder, wie in diesem Fall, mir
> anschauen möchte.

Das hört sich nach Heinz-Stefan an.
Und ging da schon öfters schief.
> 
> > Lediglich im Reiter Software einige Programme,die vorausgewählt
> > waren,abgewählt.
> > Internet läuft auch nicht per wicked (früher ifup),sondern mit
> > Networkmanager.
> 
> Es gibt mit der Installation noch andere Probleme, nämlich welche mit
> der CPU. Es hängt immer wieder mit Fehlermeldungen von systemd-udev. Und
> das ist mir zu hoch.

Ja.
> 
> > Für ein kurzes Testen würde ich eher das aktuelle Kubuntu empfehlen.
> 
> Netrunner, hat Ubuntu als Basis. Lässt sich in Virtual Box installieren,
> aber nicht starten, weil auf der Platz auf der Festplatte (25 GB) nicht
> ausreicht. Angeblich.
> 
> Kubuntu lässt sich auch in Virtual Box installieren, läuft aber nur in
> einer minimalen Auflösung. Gasterweiterungen können nicht installiert
> werden, weil dabei so viele Pakete erst aktualisiert werden müssten,
> dass auch hier der Platz (25 GB) nicht ausreicht. Angeblich.
> Ich habe dazu eine Information, dass das offenbar bei allem was auf
> Ubuntu basiert so ist.
> Also nützt mir das überhaupt nichts.

VB 5.0?

Ja,ich hab das auf der easylinux-ubuntu-Liste mitgelesen.
Es gibt aktuelle Builds als live-DVD vom 28.Juli.
Die werde ich mir mal live angucken.

 http://download.opensuse.org/factory/iso/

Bisher waren ja noch nicht viele Programme auf qt5 portiert.
Wichtig war mir,daß Kmail 4.14 auch nach der Umstellung auf plasma 5
weiter funktioniert.
1000 Updates die Woche schrecken mich etwas ab.
Außerdem ist die deutsche Lokalisierung wohl lückenhaft,ich sehe
momentan keine Vorteile zu KDE 4.14.x.
Viele Sprachdateien wurdem beim Wechsel von KDE4 auf plasma 5
nicht mitinstalliert beim Upgrade auf tumbleweed,weshalb ich vielleicht
auch mal neu installieren werde.
Das upgrade von 13.2 auf tumbleweed lief ansonsten gut,außer mediathekview
gingen auch alle von mir genutzten Programme weiterhin.
Ne normale Susie hat mit packman vielleicht 50-100,ein mageia 
10 Updates im selben Zeitraum.

Gruß Heiko.

-- 
gesendet mit Kmail Opensuse 13.2.


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse