[EasyLinux-Suse] bester Desktop für Netbook

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Do Jun 4 06:51:39 CEST 2015


Am Mittwoch, 3. Juni 2015, 21:43:30 schrieb d.blanke at gmx.net:

Hallo Dirk.

> Meine Frau hat ein altes MSI Netbook mit Atom 32Bit CPU, und nach
> maximaler Aufrüstung 2GB RAM. Zur Zeit habe ich ihr openSuSE 13.1 mit
> KDE installiert, was aber deutlich zu fett ist.
> Was könnt Ihr empfehlen? XFCE, oder besser LXDE? Die Bedienung sollte
> schon KDE ähnlich sein und sich in etwa optisch so hinbiegen lassen.
> (Frauen legen auf so etwas Wert;)Benutzt werden wohl hauptsächlich
> Seamonkey und LibreOffice. Der Rest ist nicht so wichtig.

Schwer zu sagen.
Das ist hier ein vergleichbares Netbook mit intel atom und1 GB RAM.
Installiert sind KDE4,LXDE und Mate.
Prinzipiell sollte es bei lxde oder xfce keine Probleme geben,würde mich da 
aber für eins von beiden entscheiden.
Das sind ganz normale klassische Desktops.
Du kannst Dir ja mal Knoppix ansehen,das startet per default mit lxde.
Oder lubuntu.
Susehat ja keine lxde-,bzw. xfce-live-Medien.
Aber prinzipiell ist das genauso.

Gruß Heiko.
 

http://picpaste.de/Susedesktops-HIZQC28d.png

KDE4-Session zum angeben,mit den Kunstpausen zwischendurch.
LXDE schlicht,aberdoch flotter,wobei Wunder kann man nicht erwarten.
Wenns schneller gehen soll,starte ich lxde.
Mate und xfce irgendwo dazwischen.
Je weniger Leistung,umso weniger gibt es zu konfigurieren.
Völlig daneben gnome3. 

Gruß Heiko.


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse