[EasyLinux-Suse] Keine Installation, wegen zu wenig Speicher

Thomas Lueck thomas-lueck at arcor.de
So Jun 21 19:18:41 CEST 2015


Am Samstag, den 13.06.2015, 19:40 +0200 schrieb Daniel Hegenbarth:
> Hallo Liste
> Meine bisherigen Einrichtung war wahrscheinlich nicht mehr zu rette.

Deine Entscheidung.

> Deshalb habe ich heute versucht neu zu installieren. Nun geht das 
> aber auch nicht, denn die Installation ist der Meinung, dass der 
> Rechner auf ein mal zu wenig Speicher (nur 96MB) hat. In Wahrheit hat 
> er 16 GB.

Vergiss alle Vorschläge, die an der Festplatte etwas machen wollen. Die
führen alle nur in den Hintern.
Wie Dietmar schreibt versagt wahrscheinlich die Erkennung der
Grafikkarte oder die Installationsroutine kann den RAM der Karte nicht
ermitteln. Das tritt mit grosser Wahrscheinlichkeit auf, wenn in dem
Rechner eine Hybridgrafik in der Art der Optimustechnologie eingebaut
ist. Was Dietmar verschweig ist, dass es auch dort passiert, wo zwei
getrennt arbeitsfähige Grafikkarten oder On-Board Chips vorhanden sind.
Sein Lenovo mit Intel HD3000 und Nvidia 4200 hat sich ebenfalls
ausgesprochen bockig angestellt.

> Die vorgeschlagene Installation per Textkonsole kann ich nicht weiter 
> führen, denn wenn ich den Vorschlag annehme habe ich nur einen 
> Bildschirm voll Ü.

Diese Möglichkeit zur Installation sollte allerdings funktionieren.
Da Du an anderer Stelle schreibst, dass die alte Installation im
Prinzip noch läuft, gehe ich davon aus, dass kein Hardwareschaden vor
liegt und der Fehler in der Installationsroutine (Hardwareerkennung)
von SUSE steckt.

> Ich habe mit dieser DVD bereits im Herbst und Mitte Januar 
> installiert und verstehe im Moment überhaupt nicht, was da schief 
> läuft.

Kannst Du sagen, ob der Rechner, neben der von Dir genannten ATI
Grafik, noch einen sog. On-Board Chip hat? Intel könnte das sein.
Manchmal auch SiS, was nun ganz schlecht wäre.
Dann musst Du vor Beginn der Installation prüfen, ob diese On-Board
Grafik nicht aktiv ist. Dafür muss es im BIOS/EFI eine Möglichkeit zum
abschalte oder deaktivieren geben. Manchmal geht das auch darüber, den
RAM für diesen Chip auf 0 zu stellen.
Oder, evtl. die ATI temporär ausbauen und ohne diese eine Installation
versuchen. Anschliessend wieder einbauen und konfigurieren.

-- 
Th. Lück (Dipl. Ing.)


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse