[EasyLinux-Suse] Lenovo T440 doch der falsche Laptop?

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Mo Mär 9 23:17:48 CET 2015


Am Montag, 9. März 2015, 19:10:23 schrieb Dietmar Schlosser:
Hallo.
>  
> Seit Donnerstag habe ich einen neuen Laptop
>  
> Thinkpad T440 - 20B7000QGE mit 128 GB Phison Mini-SSD und 500 GB Samsung-SSD
> sowie 2x 4 GB RAM. Der Rechner war ein Vorführ-Laptop und praktisch
> neuwertig.

Hab auch schon mal ein Vorführgerät gekauft.
Die Festplatte hat keine 120 Stunden gehalten.
Aber soviel Pech wirst Du sicher nicht haben.
>  
> Leider habe ich auch damit unerwartete Probleme:
> Aus der Netinstall-CD und dem DVD-ISO-Image habe ich je einen bootfähigen
> USB-Stick erstellt. Netinstall geht überhaupt nicht. Scheitert schon bei
>  
> Sending DHCP request to enpOs3
>  
> Ende. Geht einfach nicht weiter.
>  
>  
> Mit dem DVD-ISO komme ich meist nur bis
>  
> Loading Installation System (1/5) - 100%_

Auf einem Rechner,wo ich das gleiche Problem habe,habe ich eine andere Distri
installiert.
> 
> 2x ging es allerdings doch weiter bis
>  
> "Ihr Computer genügt nicht den Anforderungen für eine grafische
> Installation. Entweder sind weniger als 96 MB Speicher vorhanden oder der
> X-Server konnte nicht gestartet werden." 
> Vor allem letztes kann doch nicht sein?

Ich würde eher sagen:Ersteres kann nicht sein.
Ersteres ist mir schon passiert.
Ich habe die Installation im Textmodus gemacht.
Geht,wenn man beim Start der DVD,wenn der Bootbildschirm kommt,F3 drückt.
Da kann man andere Auflösungen,aber auch Textmode auswählen.
Ist etwas gewöhnungsbedürftig,aber eigentlich ganz genauso wie eine
grafische Installation.
 
> Technisch ist der Rechner in Ordnung. Ich habe heute Prozessor und RAM
> prüfen lassen. Habe ich auch da falsch gekauft?

Nein,denn nur weil Suse zickt,muß das mit einer anderen Distri nicht genauso 
sein.
In der Regel erstelle ich bootfähige Sticks mit 
linux live usb creator unter windows.

http://www.chip.de/downloads/Linux-Live-USB-Creator_44977398.html

Ich empfehle mal mageia 4.

https://www.mageia.org/de/downloads/

Und hier die KDE4-live-DVD 1,4 GB 64 bit.
Falls Du eher auf gnome stehst,dann dasselbe in gnome.
Normalerweise boote ich aber von DVD direkt.
Übrigens kann Mageia den X-Server während der Installation testen.

Gruß Heiko.  



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse