[EasyLinux-Suse] Installation openSUSE 13.2

Richard Kraut fossuser at famka.net
Fr Mär 13 16:23:30 CET 2015


Am Freitag, den 13.03.2015, 11:45 +0100 schrieb Horst Schwarz:

> Deshalb die Frage: bin ich zu vorsichtig und soll wechseln?

Man eigentlich nie vorsichtig genug sein.

Da openSUSE 12.3 jedoch seit dem 29.01.2015 nicht mehr unterstützt wird,
würde ich einen Wechsel durchaus in Erwägung ziehen.

> Wie ist eure Erfahrung?

Meine Erfahrung hat bei 12.2 aufgehört. Mit Ausnahme der ein oder
anderen Testinstallation in einer VM.

Meine Ansprüche deckt openSUSE einfach nicht mehr. Das muss aber
natürlich nicht auch auf Dich zutreffen.

> Wechseln: ja / nein?

Du kannst ruhig wechseln. Besser wird es eh nicht mehr :-).
Lies Dir aber vorher noch die Release-Notes durch [1]. Hier stehen
wichtige Sachen drin.

> Sollte man die neue Zugriffsmethode nutzen?

Welche neue Zugriffsmethode?

Also um Systemd kommt man jetzt unter openSUSE nicht mehr herum. Egal,
wie man sich dreht und wendet.

Oder meinst Du das Dateisystem?
Btrfs ist zwar jetzt das Standarddateisystem in openSUSE, ist vielen
jedoch noch zu buggy. Das kann man jedoch im YaST-Installer ändern und
wieder ext4 oder was auch immer nutzen.

> Ich habe bisher immer die alte /home weiter genutzt. Geht das noch?

Eigentlich ja. Mit den üblichen Wewehchen ala nicht mehr ganz
kompatibler Konfigurationsdateien etc. muss man aber dennoch rechnen.
Backup vorher anlegen.

1:
https://www.suse.com/releasenotes/i386/openSUSE/13.2/RELEASE-NOTES.de.html

-- 

MfG Richi

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 836 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20150313/de0fb7de/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse