[EasyLinux-Suse] Steam läuft nicht mehr rund

d.blanke at gmx.net d.blanke at gmx.net
Sa Mär 28 21:38:31 CET 2015


Matthias Müller schrieb:
> Hallo,
> 
> Am Samstag, 28. März 2015 schrieb d.blanke at gmx.net:
>>  Matthias Müller schrieb:
>>  > xhost +
>>  
>>  Hallo Matthias,
>>  beide Eingaben führen leider auch nicht zum Erfolg.
>>  Nummer 1 gibt das
>>  
>>  dirk at hal9000:~> xhost +
>>  If 'xhost' is not a typo you can use command-not-found to lookup the
>>  package that contains it, like this:
>>      cnf xhost
> Der findet das Kommando xhost nicht. Ist das überhaupt installiert?
> 
> Das folgende ist immer noch der Fehler, dass Steam nicht weiß, wo der 
> installierte und laufende (!, sonst würde deine grafische Oberfläche nicht 
> laufen) sein Ausgaben macht.
>>  dirk at hal9000:~> steam
>>  Running Steam on opensuse 13.2 64-bit
>>  STEAM_RUNTIME is enabled automatically
>>  Installing breakpad exception handler for
>>  appid(steam)/version(1424305157) No protocol specified
>>  No protocol specified
>>  Assert( Assertion Failed: Could not open connection to X
>>  ):/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build
>>  /src/steamexe/./updateui_xwin.cpp:337
> snip
> 
>>  und Nummer 2 gibt das
>>  
>>  
>>  
>>  
>>  
>>  dirk at hal9000:~> export DISPLAY==$(hostname):0.0
>>  dirk at hal9000:~> steam
>>  Running Steam on opensuse 13.2 64-bit
>>  STEAM_RUNTIME is enabled automatically
>>  Installing breakpad exception handler for
>>  appid(steam)/version(1424305157) No protocol specified
>>  Assert( Assertion Failed: Could not open connection to X
>>  ):/home/buildbot/buildslave_steam/steam_rel_client_ubuntu12_linux/build
>>  /src/steamexe/./updateui_xwin.cpp:337
>>  
>>  Installing breakpad exception handler for
>>  appid(steam)/version(1424305157) Error: Unable to open a connection to
>>  X.  Check your DISPLAY environment variable and make sure that you
>>  have enabled X.  If you are running remotely, make sure that you have
>>  a remote connection which will allow an X connection.
> Genau das gleiche wie oben.
> 
> Hast du dich mal mit den Kommandozeilenoptionen von steam befasst.
> Ich würde mal behaupten, dass es eine Option gibt, die vermutlich "-
> display" heißt. Oder so ähnlich.
> In dem Fall, könntest du mal folgende versuchen
> 	export DISPLAY==$(hostname):0.0
> 	steam -display=${DISPLAY}
> Ohne Garantie, dass die Syntax richtig ist.
> 
> Ich denke, dass diese Seite http://wiki.ubuntuusers.de/Steam hilfreich sein 
> könnte.
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> Suse mailing list
> Suse at easylinux.de
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse
> 
Hallo Matthias,

es ist schon wirklich vertragt...
wenn ich "echo $DISPLAY" eingebe, gibt er mir die Standard Antwort ":0"
Wenn ich dann Steam mit "DISPLAY=:0 steam" starten will, findet er den
X-server wieder nicht. Wenn ich den x-server neu starte, funxt es - nach
einem Neustart geht der Spuk wieder los.
Das macht mich etwas ratlos...




Mehr Informationen über die Mailingliste Suse