[EasyLinux-Suse] Kmail Ordner zeigen nichts mehr an

Thomas Lueck thomas-lueck at arcor.de
Fr Nov 27 09:04:58 CET 2015


Am Samstag, den 21.11.2015, 18:21 +0100 schrieb Hartmuth Mehdorn:

> Wie wäre diese Lösung?
> Das Problem besteht nämlich nach wie vor.
> Ich behelfe mir zwar indem ich diesen Rechner mit nehme. Aber das
> kann ja 
> nicht Sinn der Sache sein. Und wer garantiert mir, dass sich auf dem
> Kmail 
> nicht auch irgend wann verschluckt?

A_C_H_T_U_N_G:
Das setze alles was in akonadi eingerichtet oder gespeichert ist
vollständig auf "Null" zurück. Danach müssen alle Ressourcen neu
konfiguriert und im schlimmsten Fall auch alle Daten neu eingegeben
werde, weil die neuen Ressourcen die bestehenden Daten nicht
"erkennen" !


Terminal => Befehle (nacheinander abarbeiten)
 

akonadictl stop
rm -rf ~/.config/akonadi
rm -rf ~/.local/share/akonadi
akonadictl start

rm ~/.kde4/share/config/kmail2rc
rm ~/.kde4/share/config/kmail-migratorrc
rm -rf ~/.kde4/share/apps/kmail2
kmail-migrator --interactive


KMail erfordert auf jeden Fall eine vollständige Neu-Einrichtung, denn
mir ist bisher kein Fall bekannt, wo z.B. die Struktur einer
bestehenden Mail-Ablage wieder erkannt wurde und weiter verwendet
werden konnte.

Ich habe das nie selber gemacht, kann also auch nicht sagen, welche
sonstigen Auswirkungen so eine Vorgehensweise haben kann.

-- 
Th. Lück (Dipl. Ing.)

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 181 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20151127/4ea8f772/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse