[EasyLinux-Suse] XOR-Botnetz: Gehackte Linux-Server lösen DDoS-Fluten aus

Michael Warncke astf.neuekiste300 at directbox.de
Mi Okt 7 15:39:38 CEST 2015


Am Mittwoch, den 07.10.2015, 03:53 +0200 schrieb Wilhelm Boltz:

> Aber wenn sich jemand dafür bezahlen lässt, den Administrator zu 
> spielen, müsste er seinen Job schon beherrschen. Root accounts 
> ordentlich abzusichern scheint mir ziemlich elementar zu sein, wenn 
> einer das nicht kann, sollte er die Finger von dem Job lassen. 
> 
Hier wird wieder in ziemlich reißerischer Aufmachung versucht "Linux"
Fehler unter zu schieben, für die ganz alleine Menschen verantwortlich
sind.
Systadmins die einen SSH- oder Rootzugang nicht ausreichend absichern
können oder wollen sind entweder unfähig, grob fahrlässig oder zu faul. 

-- 
MfG

"Micha" Warncke

Debian GNU/Linux "Jessie"
MATE "The traditional desktop environment"


-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 819 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20151007/1a8b992d/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse