[EasyLinux-Suse] Antwort zur Frage über die Installation von Libre Office Calc

Alexander McLean alexander.mclean.nossen at t-online.de
So Sep 27 17:35:25 CEST 2015


On Sunday 27 September 2015 10:41:56 Heiko Ißleib wrote:

Hallo Heiko
 
> Es gibt auch unter Debian sinnlose Abhängigkeiten,die von den Distributoren
> künstlich erzeugt werden,also keine echten sind.

Davon habe ich eigentlich noch nie was gemerkt. Libre-Office macht in dieser 
Beziehung keine Probleme. 
Auf der openSUSE 42 gibt es leider noch mehr Stellen wo die Abhängigkeiten 
irrsinnige Kapriolen schlagen. K3b kann ich deinstallieren, wird aber beim 
nächsten Update wieder installiert. 
Wenn ich Firefox lösche wird mir im gleichen Vorgang Thunderbird installiert. 
Lösche ich den, kommt Firefox wieder drauf. Die Benutzung von Mozilla ist nun 
wahrscheinlich zur Pflicht gemacht? Denn einen alternativen Browser für KDE 
(wie Qupzilla) gibt es nicht mehr. Wobei ja Firefox auch nicht zu KDE gehört.

Natürlich kann ich anfangen und Paket für Paket die Abhängigkeiten 
kontrollieren und versuche diese zu sperren. Die möglichen Folgen sieht aber 
beim eigentlich Thema mit Bezug auf Libre-Office Calc.

-- 
Mfg
Alexander McLean
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 473 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20150927/1dfcf1a4/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse