[EasyLinux-Suse] KDE-Programme terminieren sich selbst

Andreas Klopfleisch klopcomputer at gmx.de
Sa Aug 13 10:17:43 CEST 2016


Am 12.08.2016 um 23:54 schrieb Richard Kraut:

> Am Freitag, den 12.08.2016, 19:08 +0200 schrieb Andreas Klopfleisch: 
>> Der Einzige den ich bisher zu derartigen Dingen befragen konnte lehnt
>> inzwischen jede Beschäftigung mit KDE ab.
> Er heißt nicht zufällig Heinz-Stefan?
Nein

>> Deshalb meine Frage:
>>  
>> Warum terminieren sich im aktuellen KDE immer wieder
>> Anwendungsprogramm unmittelbar nach dem Versuch sie zu starten in
>> dieser Art?
>>  
>> andreas at linux-pkrh:~> systemsettings &
>> [2] 21790
>> [1] Exit 127 systemsettings
>>  
>> Es betrifft im weiteren Kmail und mindstens noch die KDE-Konsole,
>> Kwrite/Kate, Dolphin. Bei einigen geht der Start nach einem aus- und
>> neu einloggen. Bei Kmail und Dolphin mindesten aber nicht.
> Der Exit-Code 127 bedeutet eigentlich, dass ein Befehl oder Programm
> nicht gefunden wurde. Was systemsettings alles im Hintergrund machen
> will - keine Ahnung. Evtl. findet es ja auch eine Bibliothek nicht.
>
> Welche openSUSE-Version nutzt Du denn? Auf welchem Versionsstand ist
> Dein KDE? Ist es das 'original', so wie beim Release von bspw. openSUSE
> 42.1 oder wurde es vom OBS gezogen bzw. aktualisiert?
Kubuntu NEO und SUSE 42/2.
Ein Debian Testing in Virtual Box ist seit längerem, konkret seit der
letzten großen KDE-Aktualisierung, nicht mehr lauffähig.

-- 
A. Klopfleisch



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse