[EasyLinux-Suse] KDE-Programme terminieren sich selbst

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Sa Aug 13 15:02:31 CEST 2016


Am Samstag, 13. August 2016, 10:17:43 schrieb Andreas Klopfleisch:

Hallo.

> Am 12.08.2016 um 23:54 schrieb Richard Kraut:
> > Am Freitag, den 12.08.2016, 19:08 +0200 schrieb Andreas Klopfleisch:
> >> Der Einzige den ich bisher zu derartigen Dingen befragen konnte lehnt
> >> inzwischen jede Beschäftigung mit KDE ab.
> > 
> > Er heißt nicht zufällig Heinz-Stefan?
> 
> Nein

Hätte echt sein können.
Die Hälfte seiner Probleme treten bei mir zwar nicht auf,aber hsn hat keine 
Lust mehr.
Er leitet eine debian stretch-Gruppe an.
 
> 
> >> Deshalb meine Frage:
> >> 
> >> Warum terminieren sich im aktuellen KDE immer wieder
> >> Anwendungsprogramm unmittelbar nach dem Versuch sie zu starten in
> >> dieser Art?
> >> 
> >> andreas at linux-pkrh:~> systemsettings &
> >> [2] 21790
> >> [1] Exit 127 systemsettings
> >> 
> >> Es betrifft im weiteren Kmail und mindstens noch die KDE-Konsole,
> >> Kwrite/Kate, Dolphin. Bei einigen geht der Start nach einem aus- und
> >> neu einloggen. Bei Kmail und Dolphin mindesten aber nicht.
> > 
> > Der Exit-Code 127 bedeutet eigentlich, dass ein Befehl oder Programm
> > nicht gefunden wurde. Was systemsettings alles im Hintergrund machen
> > will - keine Ahnung. Evtl. findet es ja auch eine Bibliothek nicht.
> > 
> > Welche openSUSE-Version nutzt Du denn? Auf welchem Versionsstand ist
> > Dein KDE? Ist es das 'original', so wie beim Release von bspw. openSUSE
> > 42.1 oder wurde es vom OBS gezogen bzw. aktualisiert?
> 
> Kubuntu NEO 

Vermutlich meinst Du KDE neon.Hab ich in Virtualbox am laufen,der Rechner 
steht aber nicht hier.
Zum Aktualisieren hab ich synaptic nachinstalliert,da sich der Updater-
Installer von plasma5 beim Programm nachinstallieren terminiert.
Sonst ist mir noch nichts weiter aufgefallen,also keine Probleme mit 
Dolphin,systemsettings5 oder konsole.
Ebenfalls in der VB mageia6 Entwicklerversion am laufen.
Die sind etwa 4 Wochen vor stable.
Die sind also dichter am neuen Release als suse mit 42.2,die noch sehr früh 
ist,erst im November als stable rauskommt.


> und SUSE 42/2.

Aktuell nur noch ein leap 42.1 am laufen fast ohne obs-Pakete.
Die meisten betreibe ich noch oder wieder mit opensuse 13.1 lts oder 13.2.



> Ein Debian Testing in Virtual Box ist seit längerem, konkret seit der
> letzten großen KDE-Aktualisierung, nicht mehr lauffähig.

Alle plasma5-Systeme sind richtige Neuinstallationen ohne Altlasten aus KDE4.
/home vormatiert.
Einzige Übernahme .gnupg.

Irgendwelche Pfadprobleme traten danach nicht auf,alle Programmstarter 
funktionierten.
Das systemsettings5 nicht startet kenne ich selbst nicht,nur von Heinz-Stefan 
auf Rechner mit ATI-Grafik.

Kmail5 crashte auch auf den 2 mageia6-Rechnern beim ersten Start.
Erst nach PIM-Wartung konnte ich kmail5 erstmal einrichten,erstmal nur ein 
Konto mit imap.
Ver- und Entschlüsseln geht aktuell trotzdem nicht wegen Rechteproblem mit 
.gnupg,weshalb Kgpg nicht startet.

Was ich definitiv nicht habe ist eine Grafikkarte von Ati.
Nur intel-Grafik oder nvidia,wobei hier in der Regel der prop. Treiber läuft.

Für Notfall empfehle ich mate.
Als plasma5 instabil wurde,hab ich einige Wochen mit mate-Session überlebt,
damit weiter Updates eingespielt.
Dabei wurde auch plasma5 weiter aktualisiert und irgendwann gings dann 
wieder,als
ich dann statt mate-Session immer mal wieder plasma5-Session probierte.

Plasma5 wandelt auf ganz dünnem Eis.
Wenn da bis Jahresende keine Entspannung eintritt,steig ich definitiv um.

Gruß Heiko.

-- 
mit Kmail erstellt
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 198 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20160813/d6fc0d4e/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse