[EasyLinux-Suse] Linux SSD(SolidStateDrive) booten ?, fstab ?, Leap 42.1

wmey wmey at aon.at
Fr Aug 19 21:11:21 CEST 2016


 >> Am Mittwoch, 17. August 2016, 09:40:46 schrieb wmey:
http://www.linux-community.de/Community/Mailinglisten/Easylinux-Suse/EasyLinux-Suse-Linux-SSD-SolidStateDrive-booten-fstab-Leap-42.1
...
...

Am 2016-08-17 um 18:39 schrieb Dietmar Schlosser:
> Grosses Fragezeichen!
>
> Wenn es nicht gerade einen SSD aus der 1. Generation ist behandle und benutze
> die SSD genau so wie jede andere HDD-Festplatte auch. Für etwas anderes sehe
> ich keine Veranlassung. Die 512 GB von Cruzial hier drin hat bei inzwischen
> 19.655 h Power-On-Time noch nicht einen einzigen Fehler. Im normalen Betrieb
> ist eine SSD nur durch Schreibe/Lesezyklen kaum kaputt zu kriegen.
> Da das OS bei mir in einem verschlüsselten LVM liegt wird die auch nicht
> getrimmt.
>
- ---
Hallo


===>> Das Linux_Magazin 04/16 beschäftigt sich
       schwerpunktmäßig mit SSD.
      {hätte ich "alles" verstanden, würde ich hier
       nicht fragen".}

Zitate aus dem Artikel "Fein abgestimmt (jcb)"
° Denn anders als herkömmliche Festplatten können SSDs Daten
nicht einfach überschreiben, sondern müssen alte zuvor explizit löschen.
...
...
° Würde man auf Trim verzichten, könnte der Controller zunächst
Bereiche nicht wiederverwenden, die auf Datensystemebene
längst als erneuerbar beschreibbar markiert sind.
...
...
° Heute hat sich das sogenannte Batched Discard durchgesetzt,
das Werkzeuge wie "fstrim" anbieten.
...
...
° Wer lieber auf Trim verzichten will, der sollte doch bedenken,
dass einige Linux-Distributionen - darunter Ubuntu ab Version
14.04 - Cronjos einrichten, die "fstrim" automatisch ausführen.

{weiteres Zitat - für mich persönlich ausser Kokurrenz ?}
° Wer mit seiner SSD auf der sichern Seite sein möchte, greift
besser zum Over Provisioning
...
... aktuell kein Trim an angeschlossene SSDs durchreicht.

- ---
Artikel: Kern-Technik (jk)
...
Andererseits lassen sich die einzelnen Speicherblöcke eines
Flashspeichers nicht beliebig oft beschreiben. Technisch
besteht das Schreiben aus dem Löschen eines Blocks und dem
nachfolgenden Rücksetzen einzelner bits.
...
- ---
===>> lesenswert:
https://wiki.ubuntuusers.de/SSD/Begriffsdefinitionen#TRIM
...
Die kurze Lebensdauer, die SSD nachgesagt wird, ist bei heutigen
Flash-Speichern wirklich nur noch ein Mythos. Dieser hält sich jedoch
leider nach wie vor in vielen Forenbeiträgen und Webseiten.
...
...
Flashfestplatten (SSD) verschleißen mit der Zeit. Lesevorgänge sind hier 
zwar unbegrenzt möglich, die Schreibvorgänge sind jedoch endlich (10.000 
bis 100.000). Danach „vergisst“ das Flashlaufwerk, was neu geschrieben 
wird und kann nur noch gelesen werden. Flashspeicher wären so mitunter 
schon nach wenigen Tagen defekt. Dem wirken seit einigen Jahren 
„Wear-Levelling“-Verfahren entgegen.
...
...

- ---
wmey:
===>> also - zurück zum Ursprung
es wäre doch vernünftig SSDs nur zu lesen und möglichst wenig zu
beschreiben ?!?!?

Gruss wmey


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse