[EasyLinux-Suse] KDE-Programme terminieren sich selbst

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Sa Aug 20 18:48:02 CEST 2016


Am Freitag, 19. August 2016, 16:24:13 schrieb Andreas Klopfleisch:

Hallo Andreas.

> Am 14.08.2016 um 19:22 schrieb Matthias Müller:
> > Bei so was schleicht sich bei mir immer der Verdacht ein:
> > "Was ein Sch…, das tut ja gar net. Nächste Distro, tut au net! Klump des
> > KDE!" Dabei aber vergessen, dass hier noch uU Konfig-Arbeit und
> > _geduldiges_ Ausprobieren notwendig ist.
> 
> Schon bemerkenswert, welche Schlussfolgerungen einzelne aus einer
> simplen Anfrage ziehen?
> Obwohl meine Beweggründe eigentlich hier nicht zur Diskussion stehen:
> Ich betreibe im Büro einen Pool mit 8 Rechnern. 6 im Einsatz, 2 Reserve.
> Im Moment mit Debian 6 und KDE. Das läuft nach vielen, vielen Problemen
> die sich über lange Zeit hingezogen haben gerade so einigermaßen.
> Ende des Jahres laufen die Verträge für die Rechner aus und ich möchte
> vermeiden, dass sich mit der neuen Generation ein ähnliches Desaster
> entwickelt wie bei der letzten Umstellung.

Auch neue Rechnergeneration?
Eigene Eindrücke:

Soundprobleme treten auf der Kiste nicht auf,Abstürze vom Plasma bzw.
Kwin durchaus,auch wenn die Störungen nur kurz dauern.In der VB bisher nicht 
aufgetreten.
Prinzipiell arbeitet plasma5-kwin schlecht mit nouveau-nvidia zusammen.
Die leap-Kiste lief nur mit prop. Treiber gut und das erst,wenn in den 
Systemeinstellungen für plasma5 Compositing beim Start aktivieren deaktiviert 
wurde.Davor dauerte es ca eine halbe Minute,bis eine Reaktion auf Klicks oder 
Eingaben erfolgte.
Verallgemeinern kann ich das aber nicht,da jeder Rechner anders läuft.
Unter xfce gab es auf gleichem Rechner keine Probleme mit nouveau.Unter 
plasma5 gabs ziemliche Streifen,eine Kontrolleiste,wo Symbole bestenfalls 
erahnbar waren,kwin die Fenster unvollständig zeichnete.
Mittlerweile alles Geschichte,aber leider wahr,daß Plasma5 wirklich instabiler 
ist,zumal deinen Schilderungen zur Folge das mit ATI ähnlich schlecht läuft.
Dafür ist es ressourcenschonender als KDE4.
Bestenfalls kann ich Plasma5 auf intel-Grafik mit Vorbehalt empfehlen.
Intel skylake habe ich nicht,macht wohl noch generell Probleme.

Jeder Rechner läuft wirklich anders.
Da bei Dir 8 Rechner weitgehend störungsfrei laufen müssen,bin ich skeptisch.
Generell Problem;Kmail,akonadi bei der Ersteinrichtung (mageia 6).

Was weitgehend gelöst war unter KDE4 tritt wieder verstärkt auf.
Kmail5 kann hier nicht ver- und entschlüsseln.
 
Auch ich bin auf einigen Rechnern auf KDE4 zurückgegangen.
Der Support für opensuse 13.1 und 13.2 wird aber um die Jahreswende wohl 
eingestellt.
Was letztlich in leap 42.2 drin sein wird,wird deutlich neuer sein als der 
aktuelle Stand.

https://www.curius.de/blog/13-linux/94-kde-plasma-5-8-wird-eine-lts-version

Aktuell ist in KDE neon und mageia 6 Version 5.7.3.
Man soll die Hoffnung noch nicht aufgeben.



> Vor allem auch mit Blick
> darauf, dass ich dann niemanden mehr mit der Wartung oder Reparatur bei
> Softwareprobleme beauftragen kann.

Im geschäftlichen Umfeld wäre es mir zu instabil.
Wenn Richard sagt,daß Du möglicherweise Pech hattest mit deiner Distriwahl 
glaube ich ihm das nicht wirklich.

Gruß Heiko.


-- 
erstellt mit opensuse 13.1 lts Kmail


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse