[EasyLinux-Suse] parallel openSuse 42.1 und Windows 7

wmey wmey at aon.at
Di Dez 27 20:48:46 CET 2016



Am 2016-12-27 um 12:02 schrieb Horst Schwarz:
...
...
> bzw Reparatur" und bekomme wieder ein Menü mit Suse und Windows.
> Funktioniert das wie beschrieben??
...
...
Hallo Horst
Mit Titel "Zugriffsrecht"
schriebst du am 2016-08-08 13:07
...
Ich habe bereits bei Kofler nachgelesen.
...
warum also nicht auch jetzt ?
Kofler Aufl. 14 Seite 895
- --
Annahme bei W-7 installierst du mit mbr
openSUSE 42.1 ist vorhanden/installiert

------------- interne Anmerkung ----------------------------
also in diesem Fall:
z.B:
df -h
Dateisystem    Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
devtmpfs        3,9G       0  3,9G    0% /dev
tmpfs           3,9G    1,1M  3,9G    1% /dev/shm
tmpfs           3,9G     11M  3,9G    1% /run
tmpfs           3,9G       0  3,9G    0% /sys/fs/cgroup
/dev/sda2        24G     18G  4,9G   79% / # =/wäre dein root System
...
...
# Nachdem man eine Linux-Boot-CD fertig gebootet hat,
# sollte man zunächst die System-Partition mounten (einbinden).

#> blkid        # Enter --- zeigt devices und deren Namen

mount /dev/sda2 /mnt   # für sda2 die festgestellte "/" einsetzen
# cd /mnt; ls -lh      # Fleissaufgabe zur Kontrolle

#    nun müssen Vorbereitungen für den Wechsel
#    einer Root-Container-Umgebung vorgenommen werden.

mount -o bind /dev /mnt/dev
mount -o bind /sys /mnt/sys
mount -t proc /proc /mnt/proc

#  den temporären Wechsel der Root-Umgebung nun durchführen
chroot /mnt /bin/bash

/usr/sbin/grub2-install /dev/sda                          # <<===

#Darüber hinaus muss man ab sofort nach jedem Kernel-Update
#manuell den Befehl durchführen
/usr/sbin/grub2-mkconfig --output=/boot/grub2/grub.cfg
---------------- ende Anmerkung ----------------------------

Gruss wmey


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse