[EasyLinux-Suse] Sicher selten oder die letzte Susie

Horst Linuxnerd at habmalnefrage.de
Fr Dez 30 11:38:57 CET 2016


Am 30.12.2016, 01:07:06 schrieb Heiko Ißleib
Hallo Heiko,
>> meiner ist der e 1212 vor knapp 1 Jahre mal erweitert auf 2 GB
>> Arbeitsspeicher.
> 
> Wollte ich auch mal machen,habs bisher vergessen.
> Geht aber auch so.
war gar nicht teuer gewesen. War selbst überrascht gewesen das ich die
Speicher mehrmals auf Ebay angeboten bekam.

Nur noch als Tipp:
Die Festplatte war zwar nicht kaputt gewesen habe aber mal günstig eine
SSD gekauft. Bringt dir aber leider kein Geschwindigkeitsgewinn da das
Problem der Festplattencontroller ist. Der kann damit noch nicht
umgehen. Hab sie trotzdem drin gelassen da Erschütterungsresistender.
> 
> Bei aller Leistungsschwäche nehme ich das Ding gerne in Urlaub mit.
Urlaub und auch wenn ich mit der Firma unterwegs bin.
>>
>> Vor paar Jahren wollte ich mal Tumbleweed installieren - natürlich 32
>> Bit. Hat aber nicht funktioniert. Gab schon bei der Installation
>> Probleme. Xubuntu lief die letzten Jahre lange drauf. Seit einem halben
>> Jahr Debian mit XFCE. LXDE sagt mir nicht so zu.
>>
>> Heiko, soviel ich in Erinnerung habe hast du doch schon Tubleweed und
>> LXDE laufen? Das wäre doch für dich dann die erste Wahl. Meine Problem
>> mit Tumbleweed sind ja schon länger her. Ansonsten rate ich dir entweder
>> was mit LXDE, XFCE, MATE, Cinnamon, Enlightment oder sogar Trinity.
>> Natürlich mit 32 Bit Unterstützung.
> 
> Hab mich erstmal für mageia 5.1 32Bit entschieden.
> Viel Zeit hab ich mir damit nicht gekauft,vielleicht ein halbes Jahr.
> Da ein funktionsfähiger KDE4-Desktop mit funktionsfähigem Kmail vorlag,wollte 
> ich hier noch nicht zu Plasma5 mit Kmail5 (tumbleweed) wechseln.
> /home beibehalten,abgesehen von einigen nicht verfügbaren Plasmoiden hat sich 
> nichts geändert.
> Nachdem Kgpg nicht startete wegen einer invaliden Option in einer Datei hab 
> ich da die entsprechende Zeile auskommentiert und nun ist alles Paletti.:-)
Hmm, bin zwar auch einer der KDE bevorzugt aber war mir zu langsam auf
dem kleinen Netbook mit dieser CPU. Wenn du damit zurecht kommst ist das
OK.
> 
> Ein Wechsel auf xfce und thunderbird z.B. ist hier erstmal vom Tisch,da 
> Senden,Empfangen,Ver- und Entschlüsseln mit Kmail auch nach 
> Distributionswechsel normal funktioniert,nehme erstmal den nicht wirklich 
> großen Geschwindigkeitsverlust gegenüber xfce in Kauf.
> Auf einem anderen Rechner mit unter leap großen Plasma5-Problemen,wo nebenbei 
> der Versand von Emails mit Kmail nicht funktionierte,hab ich aber erfolgreich 
> auf xfce-Thunderbird umgestellt. 
Obwohl ich Firefox und Thunderbird immer bevorzugt habe bin ich auf dem
Netbook auf Qupzilla (Midori gibt es noch nicht offizell in Debian
Stable. Kann zwar über Backports installiert werden) und claws Mail
ausgewichen. Und smplayer gebe ich auch den Vorzug vor VLC. Selbst über
das Netzwerk laufen die Filme ruckelfrei. Ist bei VLC nicht so.

-- 
Gruß Horst


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse