[EasyLinux-Suse] Leap 42.1 - Grub duch Update zerstört

Thomas Lueck thomas-lueck at arcor.de
So Feb 14 10:30:43 CET 2016


Am Sonntag, den 10.01.2016, 19:16 +0100 schrieb Wilhelm Boltz:


> Nein. Kann man irgendwo in den configs oder libs nachvollziehen, dass
> es 
> so ist?

Es begann IMO irgend wann in der Serie 10.x und betraf u.a. alles unter
/etc/init.d und teilweise auch /usr/lib.
Heute ist mit Sicherheit alles unterhalb von /usr/lib/systemd für jede
händische Bearbeitung tabu.
Ist doch aber nicht der Punkt, dass solche systemweiten Configs zurück
gesetzt werden. Nicht zu verstehen ist, dass das ohne eine
entsprechende Warnung passiert, bzw. das SUSE derartige Warnungen zwar
generiert, diese aber nie beim Systemadminstrator an kommen.
Zu Zeiten von 10.x hat ein Kollege versucht dieses Verhalten wieder
raus zu patchen. Ziemlich bald glich die Arbeit aber der Echternacher
Springprozession.

-- 
Th. Lück (Dipl. Ing.)

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 181 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part
URL         : <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20160214/7ddccb43/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse