[EasyLinux-Suse] Kein Netzwerk nach Reparaturversuch

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Fr Mär 4 22:55:52 CET 2016


Am Freitag, 4. März 2016, 22:27:32 schrieben Sie:

Hallo Kirsten,hallo Willi.
 
<snip>
 
> Wicked ist  ifup-Ersatz seit 13.2.
> 
> > Damit werden in den weiteren Menüs
> > die Wahlmöglichkeiten entsprechend eingeschränkt. Ich kann mir nicht
> > vorstellen, dass Wicked-Dienst die richtige Wahl ist. Es ist sicher nicht
> > wicd.
> 
> Ich habe gestern aufwicd umgestellt,also wicd installiert.

Aber nur,weil Networkmanager nicht mehr funktionierte bei Kirsten.

> Vorher Internet (wlan) mit ifup neu eingerichtet.
> Anschließend in ifup
> 
>  http://picpaste.de/network1-23WpO61n.png
> 
> Die Konfiguration für wlan wiedergelöscht,jetzt wieder nicht konfiguriert.
> Anschließend startete wicd nicht (dbus-Error),wurde
> aufgefordert,wicked-Dienst zu starten.
> Erstmal mit su und PW-Eingabe startete wicked und ich konnte
> erstmal wlan einrichten.
> Nach Recherche dann in yast-System-Diensteverwaltung
> 
> http://picpaste.de/wicd-jaL9Endo.png
> 
> wicd aktiviert.
> Startet jetzt immer automatisch mit.
> Networkmanager ist deaktiviert,passiert bei ifup ja automatisch.
> Deshalb muß er auch nicht deinstalliert werden.
> 
> Ich habe keine Ahnung,was beim Networkmanager beenden passiert ist und
> Kirsten jetzt in yast nicht mehr rankommt.
> Sie könnte ja mal schauen,ob er aktiv ist.
> 
> http://picpaste.de/wicd1-08w0Publ.png
> 
> Vielleicht muß er erst wieder aktiviert,bzw. neu gestartet werden.
> Bei Kirstens Pechsträhne mit opensuse,die ja schon ein Schweinegeld gekostet
> haben,hoffe ich auf ein gutes Ende.
> 
> > Ich verwende den umtsmon, bin mir nicht sicher, ob es den für eine
> > aktuelle
> > Suse gibt.
> 
> Gibt es,benutze ich aber nicht mehr,da sich die Sim-Karte nicht mehr im
> Umts-Stick,sondern in einem umts-Router befindet.
> Der wandelt die Verbindung in ein wlan-Signal um.
> Damit bin ich flexibler,ist auch deutlich schneller als der alte Stick.
> 
>  https://software.opensuse.org/package/umtsmon?search_term=umtsmon

Vermutlich könnte man den Stick auch über Networkmanager einrichten.
Da mir bisher kein Upgrade auf leap gelungen ist,mußte ich immer
neu installieren.
Prinzipiell sollte man nur einem Programm Zugriff gestatten.
Also entweder networkmanager oder umtsmon.
Bei einer Neuinstallation würde ich erstmal versuchen,das umts-Modem mit 
Networkmanager einzurichten.
Bei einem Upgrade würde ich das Repo mit umtsmon vor dem Upgrade in
yast-Softwarerepos hinzufügen,damit es nicht verloren geht.
Man kann Networkmanager dann zwar für wlan nutzen,sollte aber nicht 
versuchen,die Umts-Schnittstelle zusätzlich auch mit networkmanager ,der das 
Teil ja auch erkennt,zu konfigurieren.
Also entweder oder.
Das gilt auch für networkmanager und wicd.
Wicd speichert seine Einstellungen aber separat.

Sieht jetzt so aus:

http://picpaste.de/wicd2-VVAWacLZ.png

Gruß Heiko.

-- 
Diese Mail wurde mit Kmail openSuse leap42.1 erstellt.


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse