[EasyLinux-Suse] Suse Nachrichtensammlung, Band 132, Eintrag 1

Maik Kiessling kiessling.thueringen at gmail.com
So Nov 6 10:38:41 CET 2016


Hallo Jan Uwe

Ich bin bei mit Dir einer Meinung, dass das Konzept, wie es mit SUSE 42.x
verfolgt wird nicht der Weisheit letzter Schluss sein kann.
Entweder, man macht eine stabile Distribution. Mit allen ihren Vor- aber
auch Nachteilen. Wer das benutzten will ist sich im allgemeinen bewusst
warum er das tut.
Oder man machte eine Bleeding Edge/Unstable/Testing oder auch
Rolling-Release-Distribution. Auch das hat für bestimmte Verhältnisse
Vorteile. Aber häufig noch mehr Nachteile. Vor allem, wenn der der
letzteren Komplex unbedingt einsetzen will nicht das nötige Wissen besitzt
um mögliche Problem rechtzeitig zu erkennen und zu managen.

Beides in einem Topf ist weder Fisch noch Fleisch. Ständig wird da an
irgend welchen Stellen etwas nicht zusammen passen.

Ich hatte mit SUSE 42 kein KDE. Auch mit Gnome gab es ständig irgend welche
Huddleien. Und der Zwerg stammte doch direkt aus Enterprise.
Und eines Tages ist mir X zerbrochen, weil etwas mit dem Radeonmodulen
nicht mehr gepasst hat. An diesem Punkt war für mich Schluss mit Lustig.

Maik


Am 3. November 2016 um 19:28 schrieb Jan-Uwe Kögel <
klappstulle at directbox.com>:

> On Tue, 1 Nov 2016 17:54:32 +0100
> Walter Munz <walter-munz at online.de> wrote:
>
>
> Und noch etwas vielleicht aus meiner Sicht, rückblickend auf die letzten 33
> Jahre Berufsleben, die fast immer nahe an UNIX und unixoiden
> Betriebssystemen
> stattgefunden haben. Bei dem Konzept welches mit SUSE 42.1 eingeführt wurde
> habe ich sofort erhebliche Bauchschmerzen bekommen. Weil man es nicht mehr
> anders gestemmt bekommt einfach auf eine stabile Basis (und SUSE Enterprise
> ist eine an sich langlebige und stabile Basis) irgend was aus Bleeding Edge
> (das ist Tumbleweed nun mal) pfropfen. Dann hoffen darauf, dass sich das
> irgendwie schon zusammen rütteln wird?
> Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das das auf Dauer wirklich
> funktionieren
> wird.
>
> Jan-Uwe Kögel
>
> _______________________________________________
> Suse mailing list
> Suse at easylinux.de
> http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse
>
>
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://www.easylinux.de/pipermail/suse/attachments/20161106/ec400810/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse