[EasyLinux-Suse] openSuse 42.1 und Windows10

Horst Schwarz Horst-Schwarz at t-online.de
Do Nov 10 17:21:28 CET 2016


Hallo Jan-Uwe,
wie kommst du auf den Verdacht "Zocken"?
Es geht um Bild bearbeiten im Team, Steuererklärung und
viele Update (Navigator etc.), die mich zwingen Windows
zu nutzen.
Virtualisierung habe ich getestet. Löst das Problem aber
nicht.
Die Warnungen im Netz: es wir vor allem gewarnt!
Hier rate ich Hände weg von Rechner!

Gruß
Horst
-----Original-Nachricht-----
Betreff: Re: [EasyLinux-Suse] openSuse 42.1 und Windows10
Datum: 2016-11-10T15:41:41+0100
Von: "Jan-Uwe Kögel" <klappstulle at directbox.com>
An: "suse at easylinux.de" <suse at easylinux.de>

On Thu, 10 Nov 2016 12:42:25 +0100 (MET)
Horst Schwarz <Horst-Schwarz at t-online.de> wrote:

Was hast Du mit dem Windows vor? Zocken?
Dann gehört das unbedingt auf einen eigenen Rechner. 

Nur ein Windows vor halten, damit man eins hat?
Dann gehört das auch auf einen eigenen Rechner.

Willst Du gelegentlich Arbeiten erledigen, die man mit Linux nur
schlecht oder umständliche erledigen kann? Steuererklärung wäre so
etwas. Dann wäre vielleicht die Installation in einer virtualisierten
Umgebung als Option zusehen.
Habe ich, und diese ist netzwerkmässig nicht nicht völlig vom Host
sondern insgesamt auch vom Internet getrennt. 

Windows 10 scheidet bei mir dafür kategorisch aus.
Dafür vielleicht etwas Horror-Lesestoff

https://www.it-sicherheit.mpg.de/Orientierungshilfe_Windows10.pdf

-- 
Jan-Uwe Kögel



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse