[EasyLinux-Suse] OS13.2: shutdown geht nicht

Jan-Uwe Kögel klappstulle at directbox.com
Do Nov 24 15:42:18 CET 2016


Ich verstehe überhaupt nicht was Du machen willst?
Wenn Deine Frau schon Root ist (was ich persönlich zum arbeiten für eine ausgesprochen dumme Lösung halte) dann braucht sie den Befehl "sudo" doch überhaupt nicht.
Ist sie nicht Root und steht nicht als zur Auführung/Benutzung berechtiget in der /etc/sudoers, kann sie nicht mit sudo arbeiten. Beachte: Die /etc/sudoers kann nicht so ohne weiteres bearbeitet werden. Das geht nur mit dem speziell dafür vorgesehenen Editor visudo.
Die Rechte zum herunter fahren werden in den gängigen Desktopumgebungen doch automatisch so gesetzt, das auch unprivilegierte User den Rechner stoppen können. In so fern: Unverständnis.

JUK


Von: Edgar Dombrowski <dj3pu at t-online.de>
Gesendet: 23.11.2016 15:24
An: <suse at easylinux.de>
Betreff: [EasyLinux-Suse] OS13.2: shutdown geht nicht

Hallo, OpenSuSe-Freunde,




Auf einem ACER-ASpire-Laptop meiner Frau habe ich heute OS 13.2 

installiert, da sie sich mit Leap nicht anfreunden konnte.



Sie wird direkt im  Graphik-Modus, PW ist für Root und User das gleiche.


Ich habe nun auf dem Bildschrm ein Icon "EXIT" und folgendem Eintrag 

unter Programm: "shutdown  -h now" , im Terminal-Modus und alle Nutzer, 

Group etc. gemacht.



Wenn ich nun das Programm starten wil, macht wird ein Terminal-Fenster 

geöffnet und ein Passwort verlangt. (auch wenn ich "sudo shutdown xxx" 

eingegeben hatte.

Nach Eingabe des PW passiert  aber nichts.



Was habe ich falsch gemacht?



Besten Dank für Eure Hilfe



Edgar Dombrowski, DJ3PU, München



   l



_______________________________________________

Suse mailing list

Suse at easylinux.de

http://www.easylinux.de/Kontakt/Mailinglisten/listinfo/suse



Mehr Informationen über die Mailingliste Suse