[EasyLinux-Suse] DVB-T USB Stick für openSUSE LEAP 42.1

Heiko Ißleib heiko.issleib at gmail.com
Di Okt 11 20:28:50 CEST 2016


Am Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:16:09 CEST schrieb Richard Kraut:
> Am Montag, den 10.10.2016, 20:51 +0200 schrieb wmey:
> > {übrigens: ich brauche keine privaten Sender}
> 
> Langfristig schießen die sich bei mir sowieso ins Abseits.
> DVB-T/T2 interessiert mich nicht und Kabel wurde bei uns nie verlegt.
> Bleibt noch DVB-S/S2. Sobald die hier auch hier nicht mehr
> unverschlüsselt, SD-Auflösung mit einbezogen, zu empfangen sind - wars
> das eben.
> 
> > Aber unser kaffeine mag nur DVB-C (Kabel)
> > und wie kann ich nun kaffeine überreden ?!
> 
> Ich habe nur eine DVB-S2 Twin-Tuner Karte im Rechner stecken.
> Beide Anschlüsse der Karte werden mir unter "Fernsehen -> Configure
> Television" als 'Gerät 1' und 'Gerät 2', je mit eigenem Tab angezeigt.
> Gehe ich hier bspw. auf den Tab von 'Gerät 1' kann ich unten
> Einstellungen zum LNB treffen, sowie auswählen, welchen Satelliten ich
> nutzen möchte. Der sollte dann natürlich auch empfangbar sein ;-).
> 
> Gibt es bei Dir mehrere Tabs, welche mit 'Gerät' beschriftet sind?
> Kannst Du hier weitere Einstellungen vornehmen bzw. werden solche
> angeboten?
> 
> Wollte ich z.B. auch den 2. Tuneranschluss der Karte nutzen, Sender
> suchen usw., müsste ich hier bei 'Gerät 2' erst bei den Buttons 'Keine
> Quelle' einen Satelliten wählen (das bei einer Quelle/Button zu machen
> reicht).
> Dann kann man anschließend über "Fernsehen -> Kanäle" oben unter
> 'Kanalsuche' die Quelle wechseln.
> 
> Welcher Anschluss bzw. 'Gerät' Dein DVB-T2 Tuner ist, musst Du durch
> versuchen selbst herausfinden.

So müßte es laut einer Kundenmeinung sein.Man sollte das einstellen 
können,also Kanalsuche-Quelle wechseln.
Aber es geht eben nur entweder oder DVD-T oder DVD-T2.
Ist aber schon länger her,als ich darüber gelesen habe.

Gruß Heiko.


-- 
erstellt mit opensuse tumbleweed Kmail


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse