[EasyLinux-Suse] Partition einrichten - Zugiff nicht möglich

Wilhelm Boltz boltz.willi.list at gmail.com
Sa Sep 3 19:38:35 CEST 2016


Hallo Norbert, hallo Horst,

Am Fri, 02 Sep 2016 13:16:25 +0200
schrieb Norbert Carle <norbert.carle at onlinehome.de>:

> Hallo Horst,
> 
> du hast doch schon eine alte separate Home-Partition (jetzt sdbX),
> oder?
> 
> Wenn das so ist, warum mountest du diese Partition nicht unter Leap
> 42.1 ins Verzeichnis /home? Auf diese Weise hast du alle deine Daten
> in einem einzigen Home-Verzeichnis. Und du brauchst keinen
> zusätzlichen Plattenplatz für ein neues /home unter Leap 42.1. ;-)
> 
> Dazu musst du - mit Root-Rechten - in Leap 42.1 die /etc/fstab ändern
> Vorher eine Sicherung machen, (z.B. cp /etc/fstab /etc/fstab.sic)
> damit du notfalls die ursprüngliche Version von /etc/fstab durch
> umbenennen wieder herstellen kannst. Dann den Eintrag für die
> Partition /home auf den Pfad der Home- Partition der alten Version
> sdbX ändern. Alle anderen Optionen müssen unverändert bleiben.
> Allerdings solltest du auf das ext-Format achten und diese eventuell
> an das alte ext-Format angleichen.
> 
> Im Dateibaum von Leap 42.1 muss das Verzeichnis /home natürlich als
> Mountpunkt erhalten bleiben. Also nicht löschen!
> 
> So müsste es gehen. [...]

Das halte ich nicht für gut. Damit zerlegst Du Dir unter Umständen die
Konfiguration für Deine alte 13.2.

> Am Freitag, 2. September 2016, 12:11:55 schrieb Horst Schwarz:
> > Hallo Achim,
> > danke für dein Mail.
> >   
> > >> Ich möchte auf einer neuen Platte 42.1 installieren.  
> > >
> > >Ist das eine zustäzliche (externe / interne) Platte auf einem
> > >
> > > bestehendem Rechner oder ist das komplett ein neuer Rechner?  
> > 
> > Es ist eine interne, zusätzliche Platte (Windows formatiert),

warum Windows-formatiert? 


> > wurde neu eingebaut und ich sehe sie als sda.
> > Auf der alten Platte (jetzt sdb) ist oS13.2 und Windows 7 [...]

Was spricht dagegen, die neue Platte während der Installation mit YaST
zu formatieren? Du solltest nur darauf achten, dass ext4 statt btrfs als
Dateisystem angelegt wird.

Gruß
Willi


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse