[EasyLinux-Suse] Partition einrichten - Zugiff nicht möglich

Horst Schwarz Horst-Schwarz at t-online.de
Mo Sep 5 09:26:52 CEST 2016


Hallo Matthias,
danke für die deine Mail.
Hier die Antworten:
Größe der neuen Platte: jetzt sda, 931,51
Die alte sda - jetzt die Arbeitsumgebung für Suse 13.2 und Windows7
/dev/sdd 465,76 GB
/dev/sdd1 100 GB TYP: HPFS/NTFS FS-Typ NTFS Kennung: System-reserviert
/dev/sdd2 170,91 GB TYP: HPFS/NTFS FS-Typ NTFS
/dev/sdd3 294,75 Typ extended
/dev/sdd5 2 GB TYP: Linux swap FS-Typ swap Kennung swap
/dev/sdd6 20 GB TYP: Linux native FS-Typ ext4 Kennung /
/dev/sdd7 272,75 GB TYP: Linux native FS-Typ ext4 Kennung /home

Spezielle, die nicht ständig gebraucht werden, habe ich meist auf externen Laufwerken

> Das hat nämlich Einfluß darauf wie die Platte auf zu teilen ist.
>
> - Die /etc/fstab deiner oS 13.2.
UUID=eb4a1a9a-4db9-4d8b-bb1a-088d996ad9bd	swap	swap	defaults 0 0 
UUID=1e1f5a00-cd19-4d2a-9d5e-43a9b437c4cb	/	ext4	acl,user_xattr 1 1 
UUID=14d0772f-cbcd-4c34-90c2-51e6b84461ff	/home	ext4	defaults 1 2 

> - Die userid und gid unter oS 13.2, also die Ausgabe des Befehls "id"
uid=0(root) gid=0(root) Gruppen=0(root)

> - Zum Schluss die Ausgabe von "df -m" unter oS 13.2
/dev/sdd7 274778 89395 184250 33% /home

Ich hoffe, ich habe alles richtig gefunden!

Gruß
Horst




 
-----Original-Nachricht-----
Betreff: Re: [EasyLinux-Suse] Partition einrichten - Zugiff nicht möglich
Datum: 2016-09-04T18:10:03+0200
Von: "Matthias Müller" <matth_mueller_hbg at posteo.de>
An: "suse at easylinux.de" <suse at easylinux.de>

Hallo Horst,

Am Sonntag, 4. September 2016, 15:50:25 schrieb Horst Schwarz:
> Hallo Matthias,
> gut, dass ich auch deine weitere Unterstützung habe.
Ich hab's angefangen, also mach ich's fertig :-)

Snip
> 1. die neue Platte ist leer.
> Was ich versuche ist die /Home des 13.2 auf die neue Platte zu kopieren.
> Grund ich möchte die /Home weiterführen.
> Gelingt mir nicht.
Brauchst du vorläufig auch nicht. Wird im Zuge der Installation erledigt.
Unmittelbar vor der Installation unbedingt eine Sicherung des alten Home-
Verzeichnisses auf einem _externen_ Datenträger. Das kann auch ein Stick
sein.

> 
> 2. erübrigt sich!
Nee. Leider nicht, brauchen wir für die Installation.

Bitte folgende Daten:
- Wie groß ist die neue Platte?
  Hast du schon Vorstellungen von der Aufteilung? Insbesonders ist dein
  Anforderungsprofil wichtig.
  Bei mir ist es zB so, dass Musik- und Videodaten und Familienbilder
  Außerhalb meines Homeverzeichnisses in einer für jedes Familienmit-
  Glied zugänglichen Daten-Partition gespeichert sind. Das sieht so aus:

  Udev            10       0     10    0% /dev            - wird vom Sys angelegt, während der Laufzeit
  Tmpfs         1570       9   1561    1% /run            - wird vom Sys angelegt, während der Laufzeit
  /dev/sda8    28032    6260  20326   24% /               Systempartion, wird bei Installation angelegt
  tmpfs         3925     377   3548   10% /dev/shm        - wird vom Sys angelegt, während der Laufzeit
  tmpfs            5       1      5    1% /run/lock       - wird vom Sys angelegt, während der Laufzeit
  tmpfs         3925       0   3925    0% /sys/fs/cgroup  - wird vom Sys angelegt, während der Laufzeit
  /dev/sda5      922      53    806    7% /boot           Systempartion, wird bei Installation angelegt
  /dev/sda6     4565      10   4301    1% /tmp            Systempartion, wird bei Installation angelegt
  /dev/sda7     9259    5832   2935   67% /var            Systempartion, wird bei Installation angelegt
  /dev/sda11  281483  225312  41866   85% /daten          Musik, Video, Bilder, wird bei Installation angelegt
  /dev/sda9     9259    2203   6579   26% /opt            Systempartion, wird bei Installation angelegt
  /dev/sda10   46806   12401  32022   28% /home           Home-Verzeichnis, wird bei Installation angelegt
  /dev/sda12  246963  161822  72591   70% /virtmasch      virt. Maschinen, wird bei Installation angelegt
  tmpfs          785       1    785    1% /run/user/1000  - wird vom Sys angelegt, während der Laufzeit

Das hat nämlich Einfluß darauf wie die Platte auf zu teilen ist.

- Die /etc/fstab deiner oS 13.2.
- Die userid und gid unter oS 13.2, also die Ausgabe des Befehls "id"
- Zum Schluss die Ausgabe von "df -m" unter oS 13.2

Wir gehen die Installation Schritt für Schritt durch.

-- 
Mit freundlichen Grüßen
Matthias Müller
(Benutzer #439779 im Linux-Counter http://counter.li.org)
PS: Bitte senden Sie als Antwort auf meine E-Mails reine Text-Nachrichten!


Mehr Informationen über die Mailingliste Suse